Google +

Es kommt heutzutage, im Zeitalter von Facebook und Twitter, eher selten vor das mich ein neues SocialNetwork noch begeistern kann. 

Zuletzt war ich so aufgeregt als Plurk launchte. Realistisch betrachtet ist mein Hauptnetzwerk Twitter und FB ein Infopool und eine Möglichkeit Menschen zu organisieren und Buzz zu erzeugen.

80% meiner Kommunikation laufen, noch immer, über Email bzw. Skype/Jabber.

Google+ hat wirklich gute Chancen das in Kürze zu ändern. Seit das streng geheim gehaltene Projekt von Vic Goundotra offiziell ausgerollt wurde ist das Netz in absoluter Aufruhr. Ich hatte das große Glück einer der ersten externen Tester von g+ (die Kurzform hat sich noch nicht gänzlich eingependelt) zu sein und ich muss sagen, ich fühle mich wirklich geehrt und auch irgendwie cool.

Die erste Nacht (18 Uhr unserer Zeit entspricht 9 Uhr CA Zeit) war dann auch sehr spannend. Mit den Top Techbloggern und Google Mitarbeitern über Google+ zu philosophieren und zu den VEA (VeryEarlyAdoptern) zu gehören hat was elitäres. Vor allem die sauber aufgemachte Oberfläche und die schnelle Eingewöhnung wenn man seit Jahren Google Technologien nutzt fiel mir auf. Für jeden der in Gmail, Talk und Buzz zu Hause ist ist die Adaption des g+ Interface schnell geschehen. 

Was als Erstes und sofort auffiel war die unglaubliche flüssige Bedienung der Oberfläche und der fliessende Übergang von Twitter zu Google+ bei mir. Habe ich vor g+ noch alle paar Stunden (nagut Minuten) auf Twitter/Facebook geschaut, so bin ich seit dem Wochenende definitiv dem G+ verfallen. Ich hätte selber nicht gedacht dass eine WebApp im Vergleich zu einer nativen, soviel Spass machen könnte, doch sie tut es. Na gut, der fehlende Bilderupload stört, aber das einchecken und Posten funktioniert so störungsfrei wie bei jeder App. Respekt an die GUI Designer. 

Übrigens hat Google bei dieser Gelegenheit gleich so gut wie alle Interfaces überarbeitet.

Das größte Update hat eindeutig die mobile Oberfläche bekommen. Diese ist jetzt ein einheitliches Design dass alle Apps umfasst und bei der man über eine permanenter Menüleiste jederzeit alle Google Services erreichen kann. Auf der oberen rechten Seite bekommt man als Google+ Mitglied auch gleich die Benachrichtigungen angezeigt und zwar in Echtzeit. Das ganze ist mobil so gut, dass ich zumindestens im Moment gerne auf eine native iPhone App verzichten kann. Einziger Minuspunkt im Moment ist: Share (Teilen) funktioniert über die mobile Oberfläche nicht. Da dies in der AndroidApp aber auch nicht funktioniert gehe ich davon aus dass dieses Feature asap nachgerüstet wird. 

Aber auch der Kalender, die GMail Oberfläche und viele anderen sind jetzt, angelehnt an die Google+ Oberfläche, bedeutend aufgeräumter. 

Fazit:
Ab vom Gefühl des Neuen und der gefühlten Aufbruchstimmung die in Google+ herrscht ist dies schlicht der BESTE Produktrollout den ich in 12 Jahren Internetzeit erlebt habe.

Reto Meier hat das in einem kurzen Statment schön zusammengefasst: 

Bis vor kurzem waren alle noch auf Invite-Jagd, aber seit heute Vormittag scheint es damit vorbei zu sein und so langsam füllen sich die Reihen mit den üblichen Gesichtern die man auch aus Facebook und von Twitter kennt. 

Im Laufe der Zeit werden sich Verfolgerregeln einstellen und die Leute werden Ihre Streams nach Interessen filtern. Google wird nachrüsten, neue Filter implementieren aber weg gehen, wie einige das annehmen, wird Google+ anders als Wave ganz sicher nicht. Dazu ist das aufgebaute Momentum einfach zu groß und die Umsetzung zu gut.

Das sehen einige, unter anderem Techblogger Rober Scoble, etwas anders, ich verlass mich da jetzt einfach mal auf meinen Instinkt und sage: Blödsinn.

Anhang: 

Google+ Tips & Cheat Sheet:

  • You can click on profile pictures to rotate through them. Nice find by +MG Siegler on that one.
  • In the stream, you can click ‘j’ to navigate down to the next item or ‘k’ to navigate up. I think it’s the same keys that Gmail uses, which is probably in turn because +Paul Buchheit uses vi and created Gmail. :)
  • If you’re sharing a post with a small circle of people, you can prevent resharing. Click the arrow at the top-right of the post and choose "Disable reshare."
  • If you’re looking for more fun things in your stream, the "Incoming" stream is stuff from people who are sharing with you, but who you haven’t added to a circle.
  • One great one from +Frederic Lardinois is that "there is some basic text formatting, too: (*)bold(*), (_)italics(_) and (-)strike-through(-) are the ones I’ve noticed so far."

Google+ Cheat Sheet V2 via Simon Laustsen

via Simon Laustsen

Tips & Tutorials zur Google Plus:

Presseberichte:

Blogs: