03.02 und 04.02.2019

Sonntag

Aussage große Tochter – das entspannteste Wochenende seit langem.

Aussage Eltern – juhu wir haben durch den Infekt beide abgenommen ..

Naja, positives Denken und so.

Immerhin konnten einige schon wieder relativ normal essen.

Und keiner hat gespuckt. Also ausser der große Sohn des Nachtens. Was ich dann erst morgens erfuhr, weil er alles ganz alleine geklärt hat. Tolles Kind. Armes Kind. Er hat dann den Tag im Bett verbracht und viel geschlafen.

Tom war wieder so mittelmässig oben auf, baute aber Nachmittags recht fix wieder ab. Armer Muck.

War mit den beiden Kleinsten kurz draußen, aber als Zelda dann durchnässt war war Schluss.

Montag

Schultag für drei von fünf – Tom hatte fiese Halsschmerzen, bei Noah stand ausser Frage ob er geht. Ich hab mich für heute auch krank gemeldet.

Zelda hat leider Nachmittags noch mal kräftig abgebaut und Anton hat immer noch Probleme mit dem Magen, weshalb er noch nicht in den Kindergarten ging. Die knapp 25 cm Schnee taten ihr übriges.

Also weiter Netflix leer geschaut. Ist ja auch ganz nett.

Sonst nicht viel Neues, Bewerbungsprozesse stagnieren gerade krankheitsbedingt ein bisschen.

Morgen muss ich zur Agentur für Arbeit – für ein Gespräch über meine Bewerbungen. Ich hoffe meine ausgedruckte Tabelle mit den grob 25 potentiellen Stellen und mehreren 2t Gesprächen und ersten Angeboten reicht um zu verhindern dass ich im Tagesrythmus DinA4 Umschläge mit Jobvorschlägen als .net Developer in Nürnberg bekomme … Bürokratie!