1491 und drei Jahre

So, heute ist es also soweit und rein theoretisch habe ich noch bis heute Mittag um 13 Uhr Zeit bis zu meinem drei jährigen Bloggeburtstag um die 1500 Einträge voll zu machen. Was reizt einen nur so an diesen "sauberen" Zahlen?

Drei Jahre lang blogge ich jetzt hier über Kinder, Elternsein, Computer, das Web, das "neue" Web, Startups, Flashspiele, Zombies und mich. Es hat einige Leser interessiert, einige auch nicht jedenfalls sind die Besucherzahlen kontinuierlich gestiegen. Ich habe bei vielleicht 100-200 / Monat angefangen und inzwischen sind es immerhin ca 3000 / Monat, die sich auf "übermüdet" verirren.

Wobei mein Blog ja nicht die aller erste Internetpräsenz ist, denn
die Domain "silberkind.de" gibt es jetzt seit Sage und Schreibe 1999.
Wayback Machine hat leider erst Ergebnisse ab Ende 2000, aber ich hab
auch noch irgendwo ein Backup aller alten Auftritte, dass ich immer
schonmal hochladen wollte.

Erst statische HTML Seiten, mit Frames natürlich. Dann erste PHP Skripte im Chromeless Window.
So wuchs mein Wissen und eine zeitlang lief mein selbstgeschriebens PHP
Skripte Framework ganz gut. 2005 hab ich dann Blogs kennengelernt, bin
über Serendipity gestolpert und hängen geblieben. Ende 2005 folgte meine Frau, der ich, der Einfachheit halber, WordPress installiert habe.

Bis heute läuft "übermüdet" auf Serendipity, und ich bin nach wie vor sehr sehr glücklich damit. Inzwischen habe ich sogar mein erstes Plugin geschrieben (siehe Lifestream) und mehr als ein Theme zusammengeschustert.

Ich bin jedenfalls dankbar über meinen Entschluss ein fertiges CMS
genommen zu haben und Veröffentlichen wurde nach 2005 soviel einfacher
für mich. Ich konnte mich auf den Inhalt konzentrieren, musste mich
nicht mehr mit HTML rumschlagen und wenn ich Änderungswünsche oder
Featureideen habe, kann ich diese mit Plugins umsetzen und muss nicht
mehr die ganze Codebasis zerlegen.

Ich bin gespannt wo die Reise in Zukunft hingehen wird, viel Zeit zum
Bloggen bleibt meistens nicht. Jedenfalls nicht für die wirklich
langen, interessanten Beiträge. Aber durch meine Networking Aktivitäten
wird mir wohl nie der Stoff ausgehen. Ach und Familie habe ich ja
schliesslich auch, und die sorgt alleine schon für genug Stoff um ein
eigenes Blog zu füllen. Was meine Frau ja auch sehr gewissenhaft tut.

Euch
jedenfalls, liebe Leser, euch wünsche ich weiterhin viel Spass mit
Übermüdet – dem Nerdväterblog, den Fotos, den Beiträgen, und würde mich
freuen möglichst viele auf dem BarCamp 2008 in München persönlich begrüssen zu können.