2018 auf einem Blick

Den Rückblick für 2017 habe ich nach Monaten geordnet, dass mache ich dieses Jahr anders.

Was hatte 2018 alles zu bieten an Besonderheiten und Interessantem in unserem Leben?

Was ist passiert, wer war wo, wer ist jetzt wo und wer macht(e) was? 

Let’s have a look!

Gucken wir mal

Die Protagonisten

Nils, 35, Vater und macht irgendwas mit Computern, Motto „Papa, das WLAN buggt“

Jeanine, 35, Mutter/Hausfrau/Köchin/Kinder-abholerin/Hausaufgabenbetreuung/Urlaubsvorbereiterin/Erzieherin/Therapeutin/Hausmeisterin/und so viel mehr und „Was macht deine Frau eigentlich beruflich?

Zoe, 14, große Tochter, besiegt ihren Vater in Halo, freiberufliche Autorin und Illustratorin

Noah, 12, großer Sohn, Gamer, Haupteinkäufer für vergessene Sachen und kann alle Marc Uwe Kling Bücher auswendig

Tom, 10, mittlerer großer Sohn, Gamer, Imker, drückt sich gerne um Küchendienste (wie eigentlich alle) kann aber eine Menge Pokemon auswendig

Ben, 9, anderer mittlerer Sohn, ist furchtbar stark für sein Alter und kennt alle Gregs Tagebücher

Emil, 6, kleiner Sohn, kann inzwischen lesen, bis 100 zählen und ist der coolste Sechsjährige denn ich kenne

Anton, 4, noch kleinerer Sohn, versteht komplexe Sachverhalte, spricht zu Hause einwandfrei ist aber stumm im Kindergarten

Zelda, 2, Tochter und Nesthäkchen. Furchtbar niedlich und sehr klug, mag Dinosaurier

Lilou, 0, Tochter und Säugling. Nuck Nuck Nuck. Zahnt.

Besonderheiten in 2018

Lilou!

Lilou, unser achtes Kind, kam nach dem errechneten Termin, Dankenswerter Weise nach Urlaub/Einschulung

und wurde zu Hause geboren, wie Zelda. Nach wie vor eine tolle Erfahrung

Emil wurde erst rausgeworfen aus dem Kindergarten. Kind Nummer fünf und unser elftes Jahr in diesem Kindergarten.

und dann eingeschult!

Zoe war zum ersten Mal alleine eine Woche unterwegs, in Frankreich. Im Rahmen ihres Französisch Kurses war sie im CEMF und wohl ziemlich begeistert.

Zoe machte ihr erstes Schülerpraktikum im Januar bei der Buchhandlung Wittmann und ein zweites im Juni bei PointPro Solutions.

Zoe ist jetzt in der achten, Noah in der siebten, Tom in der fünften, Ben in der dritten und Emil in der ersten Klasse unserer Montessori Schule und wir sind noch immer sehr zufrieden mit der Wahl der Schule.

Zusammen mit einigen anderen versuchte ich bei PointPro einen Makerspace aufzubauen. Aktuell scheitert es noch ein bisschen an der Deutschen Bürokratie und unseren eigenen Schweinehunden. 2019! aber! versprochen!

Geburtstage

Ich wurde 35

Tom wurde 10

Noah wurde 12

Zelda wurde zwei

Emil wurde sechs!

Anton ist vier Jahre alt

Ben ist jetzt neun

Im Oktober zog Jeanine dann nach mit 35 Jahren

Und Zoe? Zoe ist jetzt 14 Jahre! *hysterischer Anfall*

Events

Dieses Jahr war überschaubar, ich war auf einer, für mich, relativ geringen Anzahl Veranstaltungen und habe selbst nur zwei organisiert bzw assistiert.

Ich denke Lilou hat sicher etwas damit zu tun und ab und zu kann man auch mal eine Pause einlegen. Nächstes Jahr steht ja schon die Make an.

Ich organisierte einen temporären Mini Hackerspace im Security Hub des Flughafens München

Es gab eine Mini Arcade im Mathäser zum Start von Ready Player One

Die beiden Großen waren bei ihrem ersten Code+Design Camp

Oh und ich war demonstrieren gegen Rechts – die AFD war zu Besuch in Dachau

Urlaub

Eine Reihe glücklicher Fügungen und unter anderem dem Flughafen Event ist es geschuldet dass wir dieses Jahr VIER Mal unterwegs waren.

Lieben Dank an Oma noch mal für die Fahrt zu Weihnachten und an die Großeltern dass sie uns immer kostenfrei das Ferienhaus überlassen, anders würde es nicht gehen.

Übrigens wurden alle Fahrten mit der Bahn unternommen und hier mal ein großes Lob an die Bahn, bis auf wenige Ausnahmen hat alles einwandfrei funktioniert.

Venedig

Im April waren wir mit allen Kindern und Oma in Venedig. „Urlaub“ naja, aber es war sehr aufregend und interessant und die Kinder können endlich ein „Im Ausland gewesen“ abhaken.

Dahme an Pfingsten

Dahme im Sommer

und noch mal im Sommer, Frau H. dann schon hochschwanger und kurz vor Lilou Geburt.

Weihnachten .. am Meer!

Und jetzt auch im Winter haben wir zum ersten Mal in der Geschichte der Familie Adomeit (Geburtsname) hier an der Ostsee im Ferienhaus, Weihnachten gefeiert (das war vorher in dem Holzhaus mit einem Nachtspeicherofen eher unpraktikabel).

Gelesen

Dank meiner neuen LitRPG Liebe, Kindle Unlimited für 99 Cent / 3 Monate (Cybermonday!) und einigen WebSerials, hab ich es dieses Jahr immerhin auf knapp 70 Bücher geschafft und bin damit 20 über dem mir selbst gesetzten Ziel von 50.

Juhu!

Die vollständige Liste wie immer im Wiki wiki.silberkind.de/books

Gespielt

Wir sind, nach unserem Einstieg in DnD letztes Jahr, dieses Jahr in Descent eingestiegen

Hinab in den Dungeon

Ansonsten haben wir „nur“ unsere Session DnD im Sommer fortgesetzt, allerdings war am Schluss ein bisschen die Luft raus und auch Descent wird aktuell aus Zeitgründen nur selten gespielt. Steht also auf der Liste für 2019 – immerhin hab ich extra viel Zeit in den modularen Dungeon investiert :)

DnD in der Sonne
DnD in der Sonne

Ben bekam zum Geburtstag Monopoly in der Gamer Edition, was kein „echtes“ Monopoly ist, aber relativ fix geht und trotzdem Spaß macht und Tom hat jetzt zu Weihnachten Pokemon Monopoly bekommen. All the things Pokemon! ;)

Ansonsten standen auf unserem Menü „Schnappt Hubi“, was gerade mit kleineren ziemlich viel Spaß macht und noch Boss Monster, ein Dungeon Builder Kartenspiel mit schön fiesem Humor.

In diesem Jahr wurde allerdings auch ganz schön gehauled von mir, zur Sammlung gestossen sind: AvP, Super Dungeon Explorer – Der Vergessene König und Blood Bowl.

Tabletop

Unter dem Hashtag #keinMalWasser sollte eigentlich Anfang 2019 eine Con in München stattfinden, inspiriert durch die TTU in Dachau.

Aktuell ist aber, bedingt durch Lilou und den anstehenden Jobwechsel in 2019, die Pläne erst einmal auf Eis gelegt. Kommt vor. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Dafür gab es unter dem Hashtag #keinMalWasser immerhin zwei Episoden einer eigenen Youtube Sendung.

Erste Schritte
Videoschnitt ist hart! Respekt an alle von German Youtubekraut!

Auf Instagram sammelte sich im Account dann immerhin der Fortschritt in Sachen Freebooters Fate Gelände, Dungeons und Miniaturen bepinseln.

Achtung viele Fotos!

Und eine ziemlich irre Idee die entstand durch Gespräche mit des Auftraggebers des Teddybärenhelden

nämlich einen eigenen Mini zu Mr Hurley von Mr Hurley und den Pulveraffen zu modellieren und in Kleinserie zu vertreiben.

Fazit

2018 war ein spannendes Jahr. Ein erfülltes Jahr. Ein Anstrengendes.

„Verantwortung“ tragen .. oder eben Lilou

Es beinhaltete eine Schwangerschaft, einen Rauswurf aus dem Kindergarten, eine Einschulung, eine Menge Geburtstage, Urlaube, jede Menge lustiger Begebenheiten und auch viele traurige, wütend machende Momente.

Schöne Momente

Es ist das Jahr in dem wir Eltern von acht Kindern wurden, also jetzt verantwortlich für acht Leben, plus unserer eigenen zwei, sind.

Dass ist eine Menge Verantwortung, dass sag ich euch.

Familiäres

Es ist auch das Jahr in dem ich aufgehört habe mit meinem Vater zu sprechen. Seit dem Geburtstag im April haben wir kein Wort mehr miteinander gewechselt. Es ist eine Menge passiert und es wurde viel gesagt und ich musste für mich eine Grenze ziehen um zu vermeiden weiter verletzt zu werden. Nachdem er jetzt seit Mai an der Ostsee wohnt, erleichtert das ein zwangloses Treffen natürlich auch nicht gerade. Jeanine und einige der Kinder haben noch Kontakt zu ihm und haben ihn hier in Dahme auch getroffen, allerdings eben nur zu einem Eis (im Sommer) oder heute kurz beim Wintermarkt hier. Im Umkehrschluss zu meinem Kontaktblock ist meine Frau jetzt das einzige Bindeglied und bekommt in der Mitte zwischen meiner Mutter, die sich von ihm getrennt hat, meiner Schwester, die Kontakt zu ihm hat und unseren Kindern irgendwie vermitteln. Kein schöner Zustand. Es bleibt abzuwarten ob und wie mein Vater und ich dies im neuen Jahr ändern wollen/können/sollten.

Die Zukunft

Was passiert also nächstes Jahr?

Also ich weiß es nicht Papa

Ich werde 36. Die Kinder werden n+1. Lilou wird krabbeln und laufen lernen. Anton evtl. ein Vorschulkind. Alle Kinder werden in Klassen n+1 kommen, Zoe ist damit dann im Qualijahr und muss überlegen wo und wie es weitergeht.

Unfassbar toll!
(Lasst euch das bloss nicht zu Kopf steigen ^_^)

Ich werde einen neuen Job anfangen, spätestens im Mai.

Ich werde einen zweiten Elternzeitmonat im August nehmen (Sommerferien) und wir werden irgendwoher das Geld für das fehlende Gehalt zaubern (wie immer).

Urlaub 2019 Symbolbild

Noah wird offiziell Teenager mit 13, Ben wird 10 und damit haben wir dann vier zweistellig alte Kinder.

Schulkindersymboldbild

Ich werde weiter bloggen, nach Möglichkeit jeden Tag (150+ Beiträge in 2018, yeah!), aber nach meinem Gefühl immer weniger Zeit auf Social Media verbringen, weil mich Twitter und Co einfach nur noch annerven mit ihrer ganzen HasstiradenClickbaitScheisse.

Ich werde, hoffentlich, weiter für Tom toms3d.org und das zugehörige Forum verwalten, für die Make nach besonderen Ausstellern suchen, ein paar Episoden kein Malwasser aufnehmen, VOLT Cola trinken und die Community mit nerdigem Blödsinn füttern (+1 Like pls!), Tabletop Gelände bauen und Miniaturen horten, an Projekten fummeln, frustriert auf dem Sofa einschlafen weil die Kinder so spät im Bett sind und einem wenig Zeit bleibt für anderes.

Chaoskellersymboldbild

Wir werden streiten, lachen, singen, fluchen und alles in allem eine tolle Familie mit unfassbar tollen Kindern sein und tolle Dinge erleben.

Euch allen wünsche ich Gesundheit, Liebe, genug Geld um nicht ständig über Geld nachdenken zu müssen, Erfolg bei was auch immer ihr gerne tut, die Kraft dass zu beenden was euch nicht gut tut und einen guten Rutsch.

Und jetzt noch mal in Fotos!