4 Tage frei

Wenn ich mal vier Tage frei habe, muss ich das natürlich ausnutzen.

Zum Beispiel in dem ich überhaupt nicht blogge :)

Am Freitag blieb ich zu Hause, meiner Frau ging es nicht sehr gut

und meine Kollegin riet mir dazu noch soviel Urlaub wie möglich zu verbraten.

Da sowieso nichts zu tun ist auf Arbeit, schien mir der Schritt logisch.

Meine Liebste ist dann, trotz Schmerzen, zu Fielmann und hat jetzt bald

zwei neue Brillen. Da das letzte Gehalt ganz gut ausfiel war das soweit in

Ordnung, sie hält sich sonst nämlich immer sehr zurück mit einkaufen.


Der Samstag war lang und ertragreich. So sind wir jetzt stolze Besitzer eines

Panasonic DMR EH56 DVD/Festplatten-recorders. Jubel, Freude und

stundenlang Bob Ross. Die Festplatte explodiert beinahe, denn seit das

Guide+ System funktioniert ist Aufnehmen eine Sache von Sekunden.

Nur die TimeShiftFunktion läuft noch nicht so wie ich will, aber das ist

ein verzeihbarer Fehler meiner Inkompetenz die Anleitung zu verstehen.

Danke für soviel Fernsehluxus Dad, dafür hast du echt was gut.

Dank meinem Vater haben wir jetzt auch endlich wieder Patronen für unseren

Drucker, was angesichts der anstehenden Bewerbungswelle sicher sinnvoll ist.

Mein Vater hat im Moment eh ein Hang zum Männerspielzeug, kaufte er doch

vor kurzem einen restaurierten 38 Jahre alten Landrover, den wir

in zwei Wochen wahrscheinlich gemeinsam abholen. Durchschütteln inklusive.

Heute ist der sechste sechste 2006 und hier kommt mein Kommentar zu

diesem Datum. Ich prophezeie das ihr irgendwann einmal Regen abbekommen

werdet.

Sonntag Abend waren Viktor und ich einen heben im „The Harp“, einem Irish Pub

um die Ecke. Wir tranken auf unsere Freundschaft, die schlechten Erfahrungen von

uns beiden mit Arbeitsstellen im Moment und das es sc**** wird wenn wir wegziehen,

weil wir uns dann so selten sehen. Zwei Guinness, ein Jameson Whiskey und zwei Hauswhiskey

später verliessen wir das Lokal mit leichter Schräglage aber glücklicher. Gerne wieder

Viktor, gerne bald. Meine Frau bemerkte meinen Trunkenheitszustand, war aber eher

amüsiert als entnervt. Danke Hase für soviel Verständniss.

Beide Mäuse haben sich einen Schnupfen eingefangen und husten und schniefen wirklich

herzerweichend. Mit einem Nasensauger lässt sich zwar das Naselaufen für einen Moment

unterdrücken, aber besser wird es dadurch nicht. Also müssen beide mit erhöhtem Kopf

schlafen und brauchen viel Liebe.

Zoe ist ausserdem ziemlich zickig die letzten Tage, oder sollte ich sagen : Willensstark?

Das artete gestern in einen dreiviertel Stunden Wutanfall aus den Zoe grösstenteils im

Bett, bzw. ihrem Zimmer verbrachte. Irgendwann war dann Ruhe und Nachmittags in der

Spielgruppe war Zoe wieder ganz verträglich.

Vielleicht liegt es an der Bremsung mit der Nase, die unsere Süsse am Samstag Vormittag

auf dem Spielplatz hingelegt hat. Sieht wirklich schlimm aus, aber die Maus ist ganz furchtbar

tapfer. Wenn sie nicht gerade mit ihrem neuen Bobbycar durch die Gegend flitzt, spielt sie

mit ihren Puppen oder knuddelt den Noah. Man sollte als Eltern auch diese Aspekte sehen,

wenn man das nächste Mal den Wunsch verspürt sein Kind aktiv mit sanfter Gewalteinwirkung

zu erziehen. Die meisten Nerven liegen nach einer halben Stunde Schreianfall nämlich blank.

Im Notfall, Kind ins Bett, in die Küche oder sonstwo hingehen und in aller Ruhe abkühlen.

Noahs Taufplanung nimmt Formen an und wir freuen uns das wir ein bekanntes Ehepaar von

uns als Taufpaten gefunden haben, das bestimmt eine Menge Segen und guter Wünsche und

Ratschläge für unseren Sohn hat.

Jetzt muss ich zusehen wie ich die Arbeit überstehe um dann endlich nach Hause zu kommen.