Bier Brautag #05 IPA

Ein Pale Ale war dran, ich hab ja eh ein Hieper auf die Biersorte, seit dem IPA von Haderner, nur 2,5 Euro pro Flasche sind halt auch eine Ansage. Daher also die Idee, Braumischung mal wieder zu durchstöbern und siehe da, eine Braumischung für ein Pale Ale, 10 Liter, 17 Euro – macht nach Adam Riese pro Liter 1,70 Euro also pro 0,33er Flasche unter 60 Cent (ja ja Porto, Material, Arbeitszeit, ok ok don’t get me started)

Also fleissig dran gemacht vor über einer Woche am Abend und gebraut.

So langsam ist man ja geübt. 5 Liter Ballon, also die Menge halbiert.

Gut beschriftet und verpackt!

Nachdem dieses Mal eine Braumischung dran war und keine nach Rezept – spare ich mir die Inhaltsstoffe. Ich hab aus den Optionen auf der Braumischung Seite folgende gewählt:

Hefe: Mangrove Jack’s M36 Liberty Bell
Hopfen: Citra

Zum Paket gab es ein wunderschönes, übersichtliches kleines gedrucktes Handbuch – man konnte also nichts falsch machen.

Koch Koch, Läutern, Würzekochen, Abkühlen und ab in die Flasche.

Hefe dazu und warten. Die Gärung ging gut los, also alles wie gewünscht und heute Abend haben der Sohn (inzwischen sehr geübt) 16 Flaschen gleichmäßig gefüllt und verkorkt. Schon wieder ein Kasten voll – langsam wird es eng im Keller. (sieben Flaschen Roter Sand, neun Flaschen Imperial Stout, zwei Creme Ale die ich noch verschicken muss, einige Flaschen Met)

Jetzt geben wir dem Pale Ale ein paar Wochen in der Flasche zur Carbonisierung und Reifung und dann werde ich mal testen.