Bier Brautag #001 Cream Ale

Bier Nummer Eins, wenn man so will, denn wir hatten ja schon ein Stout gebraut 2015, allerdings als Paket, das zähl ich also nur bedingt.

Angefangen hat die Idee mit einem Tweet von @Anti_Hype einem ExKollegen und GTUG Orga aus München

Und nett wie der Sebastian ist, hat er mir alle Zutaten für ein Cream Ale zugeschickt. In passender Umrechnung ins Deutsche von den seltsamen US Formaten und inkl. der passenden Hefe.

Brautag war dann am 14ten Februar, ein Sonntag, nach der Besserbrauer Anleitung für Pale Ale, eine Kombirast zwischen 65 und 69 Grad.

Lief wie erwartet relativ problemlos und nach dem die Hefe und die Würze im Gärballon waren, sprudelte es auch bald ganz fix.

Drei Wochen später war dann Zeit abzuflaschen, in 0,5er Flaschen Hacker-Pschorr. Ging, dank Hilfe vom drittgeborenen ganz fix von statten.

Für das erste Cream Dream hab ich sogar mit dem Beerlabelizer ein Label gebastelt und aufgeklebt, ist klar dass in Zukunft alle eins bekommen oder? :)

Die erste Kostprobe hat es auch schon hinter sich, mir persönlich schmeckte es prima, sehr fruchtig, allerdings aktuell auch noch ein bisschen hefig. Es steht jetzt noch mal einen Moment im Keller und flaschengärt vor sich hin.

Es gibt sogar eine Untappd Seite für das Bier und meine „Brauerei“.

Rezept für 5 L

700 g Pale Ale Malz
250 g Maisflocken
65 g Reisflocken
3 g Willamette Hopfen
3 g Crystal Hopfen

Hefe Fermentis US-05 (ich glaube ich hab 3 g ausgerechnet für 5 L)