ET+2 Heiter bis Sonnig

Für einen Tag der mit „komplett verregnet“ angekündigt war, hielt sich das Wetter bis 16 Uhr eigentlich ganz gut. Also habe ich gleich mal das neue Sonnensegel installiert damit man sich in Zukunft nicht mehr die Füsse verbrennt im Sommer (Kellergitter in Westrichtung, heizt auf ab 13 Uhr). Gestern kam nämlich der neue alte Pavilion, der den letztes Jahr einem Sturm zum Opfer gefallenen ersetzt. Damit ist Mittagessen im Freien bei Sonne wieder ohne Sonnenbrand möglich.

Pavillion

Pavillion

Gegen 16 Uhr (Keks o’clock) wurde es zunehmend dunkler und fing kurz darauf an in Strömen zu regnen. Was nicht so ein Riesenproblem gewesen wäre, wären nicht Zoe und Noah ins Hallenbad gefahren. Ohne Jacken auf Fahrrad und Roller. Die beiden kamen mir dann pudelnass auf meinem Weg zur Boxschule entgegen, in die Ben seit einem Monat einmal die Woche zum Koordinationstraining geht. Pragmatisch wäre ja gewesen den Bus zu nehmen und das Fahrrad stehen zu lassen, da müssen wir noch ein wenig üben.

Die Frau ist übrigens noch immer schwanger und wird immer ungeduldiger, Zelda lässt sich Zeit.

Und wir warten… ;)

A photo posted by fraukassiopeia (@fraukassiopeia) on

Morgen kommt der Vertrag mit meinem neuen Arbeitgeber. Sobald meine Unterschrift trocken ist gibt es auch Details (auf Facebook hab ich’s ja schon verraten).

Sollte Zelda bis morgen nicht kommen (ich wünsche es meiner Frau ja nicht) dann telefoniere ich mit der Galopprennbahn Riem wegen der Bavarian Copter League um endlich die Location für dass erste Münchener FPV Rennen festzuzurren. Hilfe bei der Orga erwünscht!

Oh und ich könnte unseren Getränkelieferanten knutschen – er hat Club Mate im Sortiment und ich selbiges jetzt im Keller. Drei Tage wach!

Ein Gedanke zu „ET+2 Heiter bis Sonnig“

Kommentare sind geschlossen.