ein Blog

Fauler Blogger II

Es kann jederzeit passieren und überall, aber in Elternblogs passiert’s am häufigsten.

Keine Sorge, ich steige nicht aus, aber im Moment ist die Belastung durch ein

zweites Kind, körperlich wie mental, ziemlich hoch (fragt mal meine Frau).

Deswegen sind Tage mit nur einem Blogbeitrag eher die Regel, als die Ausnahme.

Aber ich will trotzdem kurz über die Bladenight (besser Bremsnight) gestern Abend

berichten. Leider nicht mit einem so schicken MoBlog-Beitrag wie der meines

besten Freundes/Trauzeugen Viktors, und ohne Fotos (leider vergessen die auf

den iPod zu laden) aber trotzdem informativ :)

Nachtrag:

Hier die Bilder, die ich von der BN gemacht habe, dieses Mal sind es weniger.




Gestern fuhren wir also die Strecke Nord mit angenehmen 15 Kilometern und bei gemütlichen geschätzten 18°.

Leider waren die ersten 5 Kilometer eher eine Stehnight, denn eine Bladenight, aber so konnte ich meinen

kaputten Zeh ein wenig schonen. Viktor hatte Gelegenheit mit seiner ehemaligen Klassenkameradin zu

schwätzen und meine Schwester konnte in Ruhe eine rauchen.

Natürlich haben wir wieder einen Boxenstop eingelegt, obwohl Viktor dieses Mal alkoholisch und Zigarettenmäßig

besser vorbereitet war als letzten Montag.

Alles in allem war diese BN recht entspannt, auch wenn ich nächstes Mal ein wenig weniger Bremserei und dafür

mehr gerade Strecke ganz toll fände. Und ich weiß nicht, wenn das Wetter so bleibt wie gerade im Moment,

könnten wir das Ganze auch Bootnight nennen. Hier giesst es nämlich wie aus Kübeln. Und ich darf gleich

raus zum Bahnhof flitzen. Wünscht mir Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.