ein Blog

Freibad

Heute wird es wohl nichts mit der Family-Bladenight.

Schade eigentlich. Dabei sah es die letzten Tag so gut

aus und ich hab mich wirklich drauf gefreut. Es wären

sogar richtig viele Mitstreiter aus meinem Bekanntenkreis

gekommen.

Nach zwei Tagen Sonnenwetter mit kleinem Abendgewitter

und täglichem Gang zum Freibad kommt so eine Tag

Regenwetter ganz gelegen. Wenigstens wird die Wohnung

so wieder auf eine angenehme Raumtemperatur runtergekühlt

und man liegt nicht mehr im Bett und fühlt sich wie ein Brathähnchen.

Die drei Tage Kurzurlaub waren jedenfalls, trotz Hochtemperaturen

von 30° im Schatten und mehr, sehr angenehm und ich freu mich

gleich auf unser gemeinsames Frühstück im Caffe Del Corso mit

meinen Eltern. Und auf die drei ausgeliehenen DVDs. Auch wenn

darunter „Liebe braucht keine Ferien“ ist und ich Schnulzenfilme

nicht mag, oder es zumindestens nur unter Folter zugeben würde.

Das Interview mit Stephan von QYPE liegt übrigens noch in der

Warteschlange beim Stephan, dafür gibt es morgen das Interview

mit einem der Gründer von joinr.de, Philipp Götzinger. Aber dazu

mehr morgen. Jetzt geh ich erstmal unsere Tochter anziehen, damit

wir frühstücken können.

Schreibe einen Kommentar zu frater aloisius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Freibad”