ein Blog

Klebrige Angelegenheit

Zwar bekomme ich von Trigami nix dafür, obwohl ich Geld immer gut gebrauchen kann, aber mein schlechtes Gewissen sagt mir, ich muss meine Rezension für Netaufkleber mal langsam zur Realität werden lassen.

Als mir vor zwei Wochen die Post ins Haus flatterte (verdammt schnelle Lieferung) hab ich geflucht. Weil die Aufkleber unsauber ausgeschnitten waren (um das Ü von Übermüdet herum) und ich nichts damit anfangen konnte. Weil ich nicht richtig gelesen habe
und es sich nicht um „Sticker“ sondern um „Autoaufkleber“ handelte. Ein schmerzhaftes Missverständniss das mich beinahe dazu hingerissen hätte laut zu fluchen. Aber dank Don’s Rezension von Netaufkleber bin ich jetzt klüger, nur fehlt mir halt das Auto zum bekleben.
Mülltonne hab ich zwar eine, darf sie aber nicht verunstalten, und ehrlich gesagt, dafür sind mir die Aufkleber auch zu schade. Also ziert einer der Kleber jetzt meinen Monitor. Einfach mit einem Lineal aufgerakelt und hält bombig. Ist so weiss, das er beinahe leuchtet und sieht sogar auf einem weissen Monitor noch gut aus.

Also alles in allem, eine ganz tolle Sache, nur Bilder wären trotzdem cooler, dann hätte ich noch ein vektorisiertes Favicon mit draufgepackt und ein bisschen mehr Buchstaben schaden bestimmt nicht. Ahso, unter den ersten 10 Kommentatoren dieses Beitrages verlose ich zwei der übrig gebliebenen Aufkleber, einen Kleinen und einen Grossen (immerhin 38 cm) mit dem Aufdruck „Übermüdet (Papa)“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.