ein Blog

Liebe Firmen, ich will euer Geld

Tip jar at La Di Da cafe in Half Moon Bay

Das nenn ich mal eine direkte Ansprache. 

Sie stimmt aber, denn liebe Agenturen, Konzerne und Unternehmen generell, ich bin es ein bisschen leid euch zum 10ten Mal zu erklären wie die Suche nach neuen Fachkräften im Moment NICHT funktioniert.

Faktisch ist es so, und Gespräche mit Entwicklerkollegen bestätigen es, das ihr anscheinend keine Ahnung habt wie man nach neuen SoftwareEntwicklern sucht. Ein paar von euch haben angefangen Alternativen zu entwickeln die man tatsächlich ganz gut finden könnte wenn sie nur nicht so vereinzelt vorkommen würden.

Die Realität sieht folgendermaßen aus (zusammengestückelt aus fünf verschiedenen Anzeigen):

  • Junges dynamisches Team sucht Zuwachs! 
    (Was heißt Jung? Zwei Azubis? Ein JavaEntwickler? Drei Nerds im Keller?)
  • Sie wirken beim Aufbau und Weiterentwicklung einer Internationalen Internet Plattform mit
    (Welcher? Zu schlecht um das Kind beim Namen zu nennen?)
  • Sie können mit den grundlegenden Bildbearbeitungsprogrammen umgehen
    (Warum? Haben die keinen Grafiker? Ich soll als ENTWICKLER angestellt werden!)
  •  Sie haben gute Kenntnisse im Bereich Usability Engineering
    (Das habt ihr jetzt erfunden oder? Ich hab davon noch nie gehört, aber na gut)
  • Sie werden Teil eines professionellen und unternehmerisch geprägten Umfelds
    (aehm ihr seid ein Startup. Wem wollt ihr was vormachen?)

Das geht doch besser? Dafür gebt ihr zwischen 150 und 800 oder mehr Euro im Monat aus? Ehrlich?

Die Realität, zumindestens in meinem Posteingang sieht so aus:

zwei bis fünf Anfragen über Xing im Monat obwohl ich "ich suche keinen Job" angegeben habe. Meine Bekannten fragen im Wochenrythmus ob ich einen Java/PHP/Web/Irgendwas Entwickler kenne der freiberuflich arbeitet oder gerne wechseln will. 

Ich geb euch also jetzt mal einen (kostenlosen) gut gemeinten Rat:

Sponsort mich! 

Genauer, sponsort die Veranstaltungen bzw. die meiner Bekannten und Freunde in Deutschland oder überall auf der Welt.

Jede Woche, wenn nicht jeden Tag, sitzen die Leute die ihr schrecklich gerne als Entwickler oder CTOs hättet, aber über Recruiter nur selten oder nur sehr teuer bekommt, zusammen und schreiben Software, die ihr dringend haben wollt. Völlig kostenlos und zusammen mit noch talentierteren anderen Nerds, Geeks, ComputerCracks und meistens sogar gleich noch mit denen die berühmte Bibliotheken oder Programme mitentwickelt haben. In ihrer freien Zeit.

Das ganze nennt sich HackTable, BarCamp, GameCamp, Hack O Tron, MusicHackDay, Gulaschprogrammiernacht oder oder oder.

Es gibt diese Events inzwischen beinahe in jeder großen Stadt Deutschlands, praktisch jede Woche. (Für München zu finden unter: http://techism.de)

Die große Frage für euch lautet nicht: "Soll ich Sponsor sein?"

Sie lautet: "Warum bin ich noch nicht Sponsor?"

Es gibt faktisch wenig bessere Möglichkeiten die "Besten der Besten" kennenzulernen als einen Event mit Pizza zu versorgen und dann mit eins, zwei eigenen Entwicklern auf eben jenem Event aufzutauchen und die eigene API, die eigene Bibliothek oder die eigenen genialen Köpfe und die wöchentlichen Dev30-PizzaMeetings (die ihr haben bzw einführen solltet) vorzustellen.

Die Betonung liegt auf: Mit eigenen Entwicklern vorbeikommen. Nicht mit dem Marketing. Bloss nicht mit dem Personaler. Zumindestens solange Entwickler/CTO/Personaler/Marketing nicht ein und die selbe Person sind. Noch besser wäre eine Kombination aus eurem sozialverträglichsten Entwickler und eurem Evangelisten. Wenn er seinen Job versteht könnt ihr aus jedem Sponsoring großes Kapital schlagen.

Jetzt sagt ihr "Klingt gut, aber wer bist du eigentlich und warum denkst du deine Meinung zählt?"

Organisiert & CoOrganisiert:

  • BarCamp München 2008-2010
  • GameCamp München 2009/2011
  • GTUG München 2009-heute
  • PHP UG München 2007-2011
  • DevDusk München 2009-2010
  • Hack O Tron 2011-heute
  • Webmontag (2007/2009/2010/2011)
  • Dorkbot München (2010/2011)
  • CloudCamp München (2009/2011)
  • GTUG BootCamp 2010 & garantiert auch 2011

Beratend zur Seite gestanden

  • Drupal Dev Days München 
  • ShareCamp München
  • MunichJS
  • ExtJS DevDays München (in Planung)
  • many many many more

Als Mentor vom Inkubator zur UserGroup

In meiner Funktion als GTUG Admin habe ich vielen GoogleTechnologyUserGroups überall auf der Welt geholfen von der Idee bis zum ersten erfolgreichen Meeting zu gelangen. 

Ausserdem habe ich mitgeholfen die erste JS Gruppe in München mit zu organisieren und zu bewerben.

Fazit

Nun, wer mehr über mich bzw. die Events die ich organisiert habe erfahren will, der werfe am Besten einen Blick auf mein, frisch aktualisiertes, Xing Profil und auf die Evangelist for Rent Seite auf der ich meine Dienste anbiete. Oder fragt einen meiner knapp 2000 Follower auf Twitter, mein Handel lautet @kojote. Oder er lädt mich einfach zum Mittagessen ein und bekommt die Schnellfassung zum Dessert.

Und wer mich schnell erreichen möchte: +49 179 9429701 (6am bis ~10pm) und nhitze@gmail.com  (24/7) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Liebe Firmen, ich will euer Geld”