Mastodon
ein Blog

Nächtliches Grauen

vor zwei Nächten, irgendwann so rund um drei Uhr.

Tapsen, dann liegt plötzlich ein Kind neben mir und schnauft gut fünf Minuten lang und dreht sich. Ich denk "ohne Kuscheltiere?" und meine Frau meint "Zoe sei jetzt endlich leise oder du gehst wieder rüber". Also ich zum Bett von Zoe um Kuscheltiere zu holen und was erblicken meine nachtschlafenden Augen? Zoe, im Tiefschlaf, in ihrem Bett. Aber wer ist dann das Kind in meinem Bett? Muss wohl Noah sein, nur bin ich sowas von ihm nicht gewöhnt und ich hätte echt Geld verwettet dass das in meinem Bett Zoe war.

Gruselig, oder?

Und heute Nacht ist er schon wieder gekommen und hat sich eingekuschelt. Grummel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Gedanken zu “Nächtliches Grauen”