Noah, 11

Ein etwas verspäteter Post zum 11ten Geburtstag unseres größten Sohnes.

Der 11 wurde – ELF!

Dass heißt Noah ist jetzt seit einem Jahr zweistellig und bereits in der fünften Klasse.

Da war ich doch gerade erst noch, in der fünften.

Na jedenfalls, all dass nach einem Mörderwochenende mit einem Ausflug nach Berlin, Sonntags ins Legoland und Montags dann Backen / Vorbereiten für den Geburtstag mit acht Besuchskindern und unseren vier Großen.

Und am Dienstag dann eben, Frühstücken, Geschenke auspacken (es gab ein Handy mit Vertrag und die Whatsappgruppe Familie wächst stetig) und um 10 Uhr mit 12 Kindern und Oma ins Heldenverlies nach Feldkirchen. Auch mal eben 1.5 Stunden SBahn und Bus. Aber hat alles super geklappt, Kinder waren begeistert, Oma und ich hatten jede Menge Zeit zum schnacken und Dank der Vorbereitungen meiner geliebten Frau waren alle pappsatt und gut versorgt.

Alles Gute wünsch ich dir jedenfalls, mein lieber großer Sohn.