PC Historie

Ich habe gestern in meinen alten Texten gegraben und mal geschaut ob ich was zu meinem 18ten Geburtstag finde. Dabei bin ich über einen Text gestolpert, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Lustigerweise hat der Rechner am Ende, mit dem LanParty Mainboard, dann bis 2008 gehalten und wurde durch ein MacBook ersetzt.

Seit dem bin ich Konvertit, dem MacBook folgte 2010 ein Mid 2009 MacBook Pro, das ich heute noch habe und das, Dank neuer SSD, extra RAM und einer neuen Batterie für 30 Euro von Amazon, als Familien PC sein Dasein fristet.

Dazugekommen ist nur ein Retrorechner als OMV NAS und jede Menge Raspberry Pis in versch. Zuständen ^^

Meine PC Geschichte

Ich habe vor Urzeiten mit einem 286er von Amstrad angefangen, den mir mein Vater vermacht hat. Zu damaligen Zeiten schon eine langsame Kiste:

PROZESSOR : 12 MHZ (konnte man auf 4 bzw. 6 MHZ RUNTERSCHALTEN)
RAM : 1,2 MB (nach BIOSModifikation 1,5 MB)
HDD : 40 MB (nach Win Installation 27 MB plus DOS)
GRAFIK : freudloses lächeln Grafik ??
SOUND : PCSpeaker
MONITOR : 14 Zoll

OS : Win 2.86 für Amstrad PC’s (in schwarz Weiß ohne MausSupport)

Nach vielen Versuchen gelang es mir sogar Win 3.11 zu installieren und zum Laufen zu bringen. Ausserdem hatte ich (permanent abstürzende) Civilization Installation und mein Lieblingsspiel : MONKEY ISLAND I/II. Auf altem PCSpeaker ungeschlagen in der Soundqualität. ;)
Als Programmiersprache diente mir erst GWBasic (gehaßt und verflucht) und nach DOS dann Qbasic.

SCREEN 12
FOR i% = 1 TO 15
COLOR i%
PRINT "SCREEN"
NEXT

Einer der ersten GWBasic Codes damals

Zwischenzeitlich hatte ich dann Zugriff auf einen minderwertigen 486/DX33 mit 8 MB und (immerhin) einem 8fach Laufwerk. Diesen habe ich dann allerdings nach einer Formatierung (unwissend, wie ich war) geschrottet.

Zu meiner Konfirmation bekam ich meinen ersten (und einzigen) Pentium.

Zu der Entscheidung soviel Geld für einen Rechner rauszuschmeissen hat mich das Interesse am Programmieren bewogen. Auf der alten Kiste lief einfach nichts. (bzw. ich hatte einfach keine Ahnung vom Programmieren seufz)

PROZESSOR : 166 MHZ (Pentium)
RAM : 64 MB (EDO)
HDD : 2,1 GB (die leider vor einem Jahr über den Jordan gingen) *Anmerkung 1999*
(und die ich Idiot als Speicherplatte für ALLE meinen privaten Daten benutzt habe. seufz)
GRAFIK : 1 MB Elsa Trio Winner 1000
(die sind letzte Woche anscheinend einer Spannungsspitze zum Opfer gefallen. Könnte an der intensiven Benutzung am 2t Monitor liegen. Wer weiß.)
SOUND : Soundblaster 16 / Awe 32
MONITOR : 17 Zoll Phillips (habe ich immer noch. Ein guter Freund *Anmerkung Hab ich nicht mehr*)
CD : 10fach Noname

OS : Windows 95 (mein einziges OS das ich nie neuinstalliert habe. Da war ich halt noch jung und naiv. schulterzuck)

PREIS : 2600 DM (wohlhabende Verwandte zur Konfirmation einladen!)

Diesen ersten VERNÜNFTIGEN Rechner hat wohl irgendein abstruser Fehler im Erdmagnetfeld oder so geschossen. Ich weiß nicht was es war, aber es hat mich zu einem der ruhigsten PC Benutzer unserer Zeit werden lassen. Über 450 Abstürze in 3 Monaten bringen jeden Menschen entweder um den Verstand, oder lassen ihn sehr gedulig werden. Zweiteres traf zu, da ersteres schon gegeben war. :-)

In der Zwischenzeit : Habe ich mich mit den Rechnern meiner Kumpels über Wasser und einigermaßen upToDate gehalten. Hat aber nicht ganz funktioniert.

Mein erstes Jahr im Internet verbrachte ich am Rechner meiner Mutter, einem 500er mit 128 MB (SDRAM) und 17 Zoll über ISDN mit dem Netz der Netze verbunden. Dann reichte es meine Eltern und aufgrund meiner Ausbildung (meines Hobbys) waren sie bereit mir einen (O-TON mein Dad) „vernünftigen Rechner“ zu kaufen. 2 Wochen und 1750 DM später, war mein neuestes Spielzeug da :

PROZESSOR : 500 MHZ (AMD K-6 2)
RAM : 128 MB (SDRAM)
HDD : 13 GB (Fujitsu, wenn mich nicht alles täuscht)
GRAFIK : 16 MB ATI RAGE PRO 128
SOUND : Terratec Onboard (würg)
CD : 48fach
MONITOR : 17 Zoll Phillips (oben erwähnter)
MODEM : FRITZ ISDN KARTE

OS : Windows 98 (das ist nach 2 Monaten gegangen. Danach 2000 Professional und damit war/bin ich wirklich happy.)

PREIS : 1750 DM (ohne Monitor)

Dieser Rechner ist wirklich Veteran vieler Schlachten im LAN und zu Hause. Meine OnlineZeiten sind Dank ihm um das 4 fache gestiegen und ich habe praktisch alles an Spielen der letzten 2 Jahre einmal darauf installiert. Die Hardware könnte das ein oder andere von Überhitzung erzählen, aber ich bin alles in allem recht pfleglich mit ihm umgegangen. Alles was ich kann, habe ich dieser Kiste zu verdanken. Und dem Internet.

Dazugekommen sind im Laufe der Zeit :

RAM : 128 MB (SDRAM)
HDD : 6 GB Seagate (hat die 12 GB Fujitsu ersetzt)
HDD : 19 GB Fujitsu (als Auslagerungsplatte)
NETZWERK : 10/100 MBIT Karte
GRAFIK : 32 MB Prophet MX II mit Video Out
GRAFIK 2 : 1 MB Elsa Trio Winner 1000
MONITOR : 15 Zoll Phillips

Und vor 5 Monaten *Anmerkung 2000* habe ich mich dann entschieden selber mal viel Geld auszugeben. Basierend auf dem Wissen, daß 500 MHZ einfach nicht mehr reichen um 3DSMax und Photoshop 6.0 laufen zu lassen, habe ich mir ein THUNDERBIRD 1GHZ und ein passendes Board besorgt.

Ausserdem habe ich meine Sammlung um 256 MB (SDRAM) erweitert. Als ich dann wieder STATEOFTHEART Equipement hatte, habe ich Stück für Stück meine Rechner (scherzhaft : meine kleine Farm) zusammengebaut und zum Laufen gebracht.

Seit dem sieht meine Zusammenstellung so aus :

1 Rechner (MAINFRAME) :
PROZESSOR : 1 GHZ (Athlon Thunderbird)
RAM : 384 MB (SDRAM)
HDD : 6 GB Seagate
HDD : 19 GB Fujitsu
HDD : 12 GB Fujitsu

GRAFIK : 32 MB Prophet MX II mit Video Out
GRAFIK : 2 MB Matrox Millenium
GRAFIK : 2 MB Matrox Millenium

SOUND : TerraTec Onboard
SOUND : Soundblaster 16 / 32 AWE (für Oldgames unter 98)

SOUNDANLAGE : Sansui Verstärker mit 2 100 Watt Boxen und einer FETTEN Basstrommel, am 2 Kanal Battlemixer von Reloop

MONITOR : 17 Zoll Phillips (wer hat behauptet die halten nicht?)
MONITOR : 15 Zoll Phillips (der kleine Bruder sozusagen.)
MONITOR : 15 Zoll Siemens (am Dataswitch, damit ich auch andere PC’s anhängen kann)

NETZWERK : Realtek 10/100 MBIT Karte (für DSL)
NETZWERK : Winbond 10/100 MBIT Karte (für LAN)

WEBCAM : Logitech Quickcam Express
WEBCAM : Phillips (mit Mikro)

MICROFON : Kondensator Microfon mit Standfuss (5 Euro)

OS : Windows 2000 Professional
OS : Windows 98 Second Edition (für die ganzen alten Spiele : Blood/HighOctane/Worms)

INTERNET : ISDN Buchse (umgepolt auf Netzwerk) hängt im Keller an einem 8Port 3COMSwitch der an einem Nexland Soho DSL Router hängt, der 24 Studen am Tag Internet hat.

MAUS : PS2 / Intelli Eye von Microsoft
TASTATUR : PS2 / Siemens Nixdorf
(bzw. wechselnd noch 2 oder 3 andere, wenn mir mal wieder Kaffe über die Siemens läuft)

GEHÄUSE : Chieftech CS 3001 grau (richtig FETT)

Ich vermisse dich

1 Rechner (SERVER) :
PROZESSOR : 500 MHZ (AMD K-6 2)
RAM : 324 MB (SDRAM)
HDD : 800 MB NoName
HDD : 30 GB IBM
GRAFIK : 16 MB ATI RAGE PRO
SOUND : TerraTec Onboard
NETZWERK : 10/100 MBIT Longshine Karte
NETZWERK : SMC 5 Port 10/100 MBIT SWITCH (im Gehäuse)

OS : Windows 2000 Professional

GEHÄUSE : Aluminium Koffer (normalerweise für Bohrer)