Pi my Home

3dDinge.de Raspberry Pi Case

3dDinge.de Raspberry Pi Case

 

Einen Raspberry Pi habe ich eigentlich bereits seit 2012 – nur irgendwie habe ich den nie installiert und damit irgendwas gemacht.

Dann kam OctoPrint (ein 3dDrucker Server den eine Bekannte von mir geschrieben hat) und ich habe mich mehr mit dem Pi beschäftigt – aber eigentlich auch immer noch nicht aktiv damit was gemacht.

3dDinge.de OctoPrint Badge

3dDinge.de OctoPrint Badge

Vor kurzem aber habe ich den Pi richtig wahrgenommen und mich wieder mehr in die Linux Basics eingelesen. Also läuft in unserem Keller jetzt, ganz unförmig an die Wand gehängt, ein Pi mit Rasbian (aus dem OctoPi Image von meinem Kumpel Guy Sheffer) und an dem Pi hängt meine ein TerraByte Platte (in einem Anfall von Wahn gekauft um an dem Pi als HomeServer zu dienen)

Aktuell ist das eine Mischung aus NAS (via SCP) und permanentem IRC Client + RSS Aggregator. Glücklicherweise haben wir, dank CityCom Dachau + Glasfaser, mehr oder minder eine fixe IP Adresse, was die Weiterleitung extrem einfach macht. Für alle Fälle schreibt noch ein Cron alle 30 Minuten die IP des Servers auf ein File dieser Domain – just in case.

Und plötzlich hat man so viele Möglichkeiten – eben einen permanenten Cron (wird auch für diesen Blog und WP Supercache genutzt), den RSS Aggregator, NAS, etc – und das für lächerlich wenig Geld (bei Farnell um die 22 Euro inkl MwSt)

Als nächstes werde ich mal Ghost als Blogging Plattform austesten.