Rückfahrt

Zuerst füllt Frau Hitze je drei Trinkpäckchen in jeden der sieben Kinderrucksäcke, ausserdem noch zwei Schokomüsliriegel und eine Packung Chips (meistens Pringels). Dann wird Essen für die Fahrt im Fusssack des Kinderwagens gebunkert.

Zwei Koffer enthalten saubere/dreckige Wäsche, Sandalen, Kuscheltiere, Schwimmzeug und mehr nehmen wir inzwischen nicht mehr mit. Das Teleskop bleibt an der Ostsee, dafür nehme ich die Farben vom DnD malen mit. Bis zum nächsten Dahmeurlaub ist es ja eine Weile hin.

Man nehme zwei Taxen (weil 9 Plätze) a 45 Euro um 10:17 Uhr, einen EC ab Oldenburg (Holst) um 11:07 Uhr, eine Fahrt von grob einer Stunde im Stehen (weil keine Reservierung mehr möglich im EC), 45 Minuten Umsteigezeit, 24 Donuts von Dunkin Donuts (31,99 Euro) und ein Ei Brot von LeCrobag, weiteren neuen Plätzen im ICE (mit 5 Minuten Verspätung) und endlich auch mal wieder welchen am Tisch, juhu!

Ein paar Wutanfälle von Anton, Zelda und Emil später (im Wechsel nach Grad der Müdigkeit) und man ist, 25 Minuten zu spät um 19:30 Uhr, in München am Hbf. Dann steige man in die SBahn nach Petershausen und in Dachau in den Bus (der alle 20 Minuten fährt, bis 22 Uhr Nachts, Danke Stadtwerke Dachau) und fällt 20:29 Uhr in Dachau aus dem Bus und fast in die Haustür.

Duschen, umziehen, abfüttern, Zähne putzen, Flure und Wohn/Esszimmer wischen, wegen der Katzenhaare (Igitt), Koffer ausräumen, VOLT Cola wegputzen, Arbeitsflächen abwischen, Waschmaschine anschmeissen, Katzenstreu wegsaugen, neun Rucksäcke leer räumen und um 23:10 Uhr schlafen, ausser Zelda, alle.

Phew.