ein Blog

Schockierend

Kein einziger Beitrag von mir am Donnerstag, dabei hät ich Zeit und Themen genug gehabt. Aber gut, so wird die Reihe halt das erste Mal unterbrochen. Immerhin hab ich seit dem ersten nämlich jeden Tag mindestens einen Beitrag geschrieben und fand das keine schlechte Bilanz, trotz neuem Job.

Soweit so gut, langsam lebe ich mich hier ein. Immer noch ungewöhnlich für mich nach Hause zu kommen und nur noch zu helfen die Kinder ins Bett zu verfrachten. Alles in allem sehe ich die Krümel im Moment 1.5 – 2 Stunden am Tag, allerdings eine gute Stunde davon Morgens und da haben eben alle zu tun mit Anziehen/Duschen/Frühstücken und zum Kindergarten laufen. Also keine echte „Quality Time“. Erst am Wochenende ist dann Zeit für Familie.

Jetzt muss ich jedenfalls erstmal weiter arbeiten, sonst werd ich mit dieser dämlichen Analyse nämlich nie fertig. 900 MB Xml parsen sich nicht von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Gedanken zu “Schockierend”