Mastodon
ein Blog

Shuhe und andere Problemfälle

So langsam glaube ich es war keine gute Idee arbeitslos zu werden.

Meine Frau meint, ohne mich im Haus geht es hier beschaulicher und ruhiger zu.

Also muss ich bloss schnell einen Job finden, damit hier wieder Frieden und Ordnung einkehrt.

Zoe kann jetzt Schuhe sagen. Nagut, Shuhe und dass ganz leise. Ich hab sie auch schon beim Socken sagen erwischt, aber sicher bin ich da nicht.

Das Wochenende war ziemlich anstrengend, zwischen Putzen, rausgehen, einkaufen und regelmässigen Tobsuchtsanfällen litt der Bewerbungsfortschritt schon arg. Jetzt sind meine beiden hübschen einkaufen (wie ich erfuhr auch mit mehreren Wutanfällen beidseitig) und mein Hübscher schläft (mal wieder) im Maxi Cosi in der Küche. Gleich gibt es erstmal Mittagessen, ich hoffe das verläuft friedlicher. Heute Mittag gehe ich (wahrscheinlich) ein vernünftiges Bewerbungsfoto schiessen lassen und heute Abend treffe ich mich (wahrscheinlich) mit Viktor.

Zum Bloggen bleibt leider nicht viel Zeit, sonst könnte ich von anderen schönen und nicht so schönen Dingen berichten. Der Wiederherstellung meiner 90 GB Partition zum Beispiel, Noahs Lächeln, das Noah vorgestern die ganze Nacht (9 – 5:20 Uhr) in seinem eigenen Bett geschlafen hat, das Zoe gestern um 9 aufgestanden ist und gedacht hat es ist 9 Uhr früh (Theaterkönigin) und und und. Das meine Frau sich über das Buch sehr gefreut hat, das ich ab heute wahrscheinlich jeden Vormittag bis 12 Uhr rausfliege um den Betrieb nicht aufzuhalten :) und und und.

Vielleicht später mehr, sonst halt Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Shuhe und andere Problemfälle”