Und aus ist

Die letzte Woche hab ich meine (mehr oder minder) täglichen Blogbposts stark vernachlässigt.

Was unter anderem daran gelegen haben mag, dass der erste Elternzeitmonat sich dem Ende näherte. Schluchz

Schultag reihte sich an Schultag, Kindergarten abholung an Abholung. Amy ist jetzt endlich kastriert und hat es gut überstanden. Ich hab einen, seit einem Monat entlaufenem, Kater namens Nilsson, eingefangen und Danke Facebooks Tiere gesucht in Dachau Gruppe ihren freudigen Besitzern wieder sicher übergeben.

Zoe hatte am Wochenende einen Gedichteworkshop in Erdweg bei Anton Leitner. Wir waren wählen und haben der Tochter das Prinzip der Landtagswahl erklärt (wann ist denn dieser Landtag?)

Es waren wundervolle vier Wochen in denen ich das Vergnügen hatte unsere Lilou wachsen zu sehen und Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ich könnte, wenn wir es uns leisten könnten, noch weitere vier Wochen oder Monate anhängen und mir würde nicht wirklich langweilig werden, glaube ich. Aber ab Morgen ruft, ersteinmal wieder, die Pflicht.

Nächstes Jahr im August ist der zweite Monat angepeilt und davor kommen ja noch ein paar Urlaube.

Und jetzt ab ins Bett.