Vom Produktbewerter bis zum Webseiten-Tester: Jobs im Internet

Dieser Beitrag ist eine Kooperation mit VexCash

Es gibt immer wieder im Leben Situationen, in denen mit möglichst wenig Zeitaufwand schnell Geld verdient werden muss. Und das natürlich auf gesetztreue Weise. Das ist der Job neben dem Studium, für eine größere Anschaffung oder für die ganz persönliche Traumerfüllung vom Wohneigentum bis zur Weltreise. Über das Internet eröffnen sich dafür viele neue Möglichkeiten.

Babysitter und Kellner sind out

Natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit, als Taxifahrer oder Kellner, mit Babysitting und Hundeausführen nebenbei Geld zu verdienen. Im Internet ist der Verdienst nicht unbedingt größer – aber der Zeit- und Arbeitsaufwand möglicherweise kleiner. Im Übrigen gilt für Online- wie Offline-Jobs gleichermaßen: Wer kreativ, schlau und fleißig ist, verdient mehr. Die folgende Aufzählung ist nur ein kleiner Einblick in die Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen.

° Online-Umfragen für Meinungsforschungsinstitute
° Texter, Korrekturleser, Übersetzer.
° Online-Händler für Gebrauchtwaren
° über Social Network-Videos Werbung akquirieren
° Online-Spiele testen.

Je nach Talent, beruflichen Fähigkeiten und Neigung findet sich im Internet für jede Ausrichtung eine Möglichkeit zum Geld verdienen.

Umfrage-Daten erheben

Umfrage-Daten zu erheben ist schon längst ein neues, lukratives Geschäftsfeld: Immer mehr Teilnehmer tummeln sich auf diesem Markt. Damit die Ergebnisse aber repräsentativ hochgerechnet werden dürfen, ist nicht nur die richtige Auswahl der Befragten wichtig, sondern auch eine bestimmte Mindestmenge an Teilnehmern. Diese Arbeit erledigen externe Kräfte auf Honorarbasis. Dabei geht es keineswegs nur um die berühmte Sonntagsfrage: Wen würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären? Ziel vieler Befragungen sind die Verbrauchergewohnheiten, um gezielt Kunden für neue Waren und Dienstleistungen anzusprechen. Seriöse Meinungsforschungsinstitute geben Interviewern den Zugang zu ihrer Plattform in der Regel kostenlos – daher ist Misstrauen bei hohen Registriergebühren angesagt. Pro Umfrage lassen sich von zu Hause aus bis zu 15 Euro verdienen. Telefon, Computer und Internetzugang genügen dafür.

Kreative SEO-Texte verfassen

Immer mehr Menschen verdienen Geld als crowdworker: Sie verfassen über Internetportale suchmaschinen-optimierte Texte für Waren und Dienstleistungen der Auftraggeber. Die gebräuchliche Abkürzung dafür ist SEO vom Englischen „Search Engine Optimization“. Eine empfehlenswerte Plattform ist content.de, die gegen einen Anteil am Honorar Auftragsakquisition sowie Abrechnung für die Texter übernimmt und die komplette Technik vorhält. Hier gibt es verschiedene Honorarstufen, durch die sich die Schreiber hocharbeiten können. Besonders gut werden direct orders bezahlt, bei denen der Auftraggeber nur noch einen bestimmten Texter anfordert, mit dem er zufrieden ist.

Ghostwriter für Spezialthemen

Ghostwriter gibt es nicht nur für Politiker – auch Führungskräfte aus der Wirtschaft lassen sich ihre Reden schreiben. Dazu kommen private Anlässe wie Familienfeste, zu denen sich der Gastgeber einen Vortrag bestellt. Auch für wissenschaftliche Arbeiten gibt es Ghostwriter, die sich im Rahmen von Recht und Gesetz bewegen. Ein Institut, das hier Auftraggeber und Texter zusammenbringt, ist zum Beispiel die Agentur Business and Science in Berlin. Hier gibt es häufig akademische Leistungsnachweise zu erstellen wie Bachelor- oder Doktorarbeiten. Dabei unterstützt der Ghostwriter den Auftraggeber bei seiner eigenen Arbeit. Juristisch ist daran nichts zu beanstanden. Wer selbst über das nötige Fachwissen verfügt, verdient hier von zu Hause aus am Computer gutes Geld auf Fachfeldern von Jura bis zu Ingenieurwissenschaften. Diese Arbeit wird pro Auftrag bezahlt, dabei warten erhebliche Verdienstmöglichkeiten – wenn das spezifische Wissen und die Arbeitseffektivität vorhanden sind.

Tester für Webseiten

Neue Websites entstehen täglich – egal für welchen Zweck und mit welcher Zielsetzung. Um die Benutzerfreundlichkeit zu überprüfen, suchen die Web-Designer Tester. Sie überprüfen die neue Internetseite auf Inhalt und Funktionalität. Dabei beantworten sie Fragen wie diese: Ist der Auftritt logisch aufgebaut, wird der Besucher von der Startseite unwiderstehlich zur verbindlichen Bestellung geführt? Gehen die FAQs wirklich auf Anliegen ein, die der potenzielle Kunde hat? Führen die Links zu den Inhalten, nach denen der Besucher tatsächlich sucht? Ein Stundenlohn von zehn Euro ist hier möglich.

Online-Spiele vorstellen

Wer gerne Internet-Games spielt, findet jeden Tag neue Entwicklungen. Die allerdings wollen beschrieben, erklärt und geprüft werden. Die Tester geben dem Entwickler Hinweise auf Programmier- oder Softwarefehler (Bugs) und beschreiben den Unterhaltungswert des Spiels. Hierfür ist eine große Nähe zu diesem Medium nötig, mehr als acht Euro Stundenlohn sind nicht zu erwarten.

Kurz gefasst

Mit dem Internet sind neue Möglichkeiten entstanden, Geld zu verdienen. Ob Texter, Meinungsforscher oder Tester: Vieles ist möglich.