Mastodon
ein Blog
Warhammer Imperium Ausgabe 9

Warhammer Imperium Ausgabe 9+10

Aber Nils, wieso Woche neun und zehn? Naja weil es in der Indomitus Box zwar zwei getrennte Sprues sind, man aber alle 10 Krieger nur bauen kann mit beiden Sprues – also macht ein Sammelbeitrag, finde ich, Sinn.

Warhammer Imperium Abo Woche Neun
Warhammer Imperium Abo Woche Neun
Warhammer Imperium Abo Woche Zehn
Warhammer Imperium Abo Woche Zehn

Dank Peter Bolger aus der Warhammer Imperium & Conquest Gruppe haben wir auch ein eingefärbtes Bild aller Modelle die im Abo vorkommen. Danke Peter!

Anmerkung: Dieser Blog ist Exclusive Affiliate bei Fantasywelt.de – wenn ihr die Links klickt und bei Fantasywelt.de einkauft, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz als Affiliate und kann mir noch mehr Miniaturen kaufen über die ich dann blogge. Die Meinungen in diesem Blog sind meine eigenen und ich werde davon nicht beinflusst dass ich Affiliate bin.

Also rein ins Necron Krieger Getümmel. Ich hab gestern gleich mal drei weitere gebaut aus de, angefangenen Gußrahmen von der Indomitus Box und mich dann geärgert weil ich irgendwie einen Arm verschlampt habe. Don’t ask How or Why.

Die Modelle haben jeweils zwei Köpfe und zwei Waffenoptionen, was ich eigentlich ganz cool finde. Einmal Gauss-Desintegrator und mit einem Gauss-Schnitter. Taktisch werd ich mir 20 mit Flayer und 20 mit Reaper bauen um Nah und Fernkampf optimal abzudecken und gerade mit der neuen Necron Ghost Ark die ich Dank Fantasywelt bekommen habe als Transportmöglichkeit, kann ich auch die „Nahkampf“ Necron Krieger da abliefern wo sie Schaden machen.

WIP

Am Meisten nervt an den Kriegern übrigens das Entgraten und Aufbauen. Bemalen geht, Dank fertigem Farbschema und neuer Trockenbürstpinsel (Yay Artis Opus, mit Custom Laser Engraving auf der Box) relativ fix. Hoffe ich.

Farbschema siehe Ausgabe 2

Necron Krieger mit Königswächter

Einzig beim Grün werde ich auf die neue Moot/Caliban Variante schwenken – auch wenn das heißt ich muss über die ersten vier noch mal drüber. Seufz.

Leuchtet so schön!

Schauen wir doch kurz noch in Heft 9 und 10 – Aufbau, Malanleitung und ein bisschen Fluff, „Nichts vor dem man sich fürchten müsste“ wie ein gewisser Held zu sagen pflegt.

Weiter geht’s dann nächste Woche mit Ausgabe 11 – dem Phobos Librarian, für den ich schon ein paar abgefahrene Ideen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.