ein Blog

Was ein Tag

Bin heute irgendwie völlig durch den Wind.

Unkonzentriert auf Arbeit, angeschlagen vom Wetter (das, nebenbei bemerkt,

auch noch bescheiden ist) und wünsche mir nichts sehnlicher als Urlaub.

Zoe ist übrigens von der Papageiphase (alles wiederholen was jemand sagt)

direkt zur Schallplattenphase übergegangen (alles wiederholen was man selber

sagt) und daher sind solche Szenen inzwischen beinahe normal:

Zoe: Papa Disch decken, Disch decken, Disch decken …

Papa: Ja Zoe, wir decken jetzt den Tisch.

Zoe: Mama eins (gibt Mama ein Platzdeckchen), Papa eins …

Zoe: Katze Fudder, Katze Fudder, Katze Fudder …

Papa: JA ZOE, die Katze bekommt jetzt Futter. Ich hab dich lieb.

Zoe: Teli (Telefon), Teli .. .. ..

Papa: *arg*

Ich hab sie lieb, aber manchmal nervt es doch ein bisschen.

Noah hingegen ist in der mobilen (teilweise noch Staubsauger) und Trotzphase.

Alles muss angefasst werden (Kabel, Backofen, Katzenklo) und wenn etwas

„Nein“ ist, reagiert er sehr allergisch.

Trotzdem möchte ich mit beiden Kindern keine Minute missen und wünschte

mir manchmal mehr Zeit. Nicht die Stunde oder so Abends, sondern so richtige

Quality-Time.

Genug geseufzt, ich muss weiter die globale Suchtabelle unseres Kunden aktualisieren.

Unglaublich interessante, garnicht einschläfernde Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.