What the fuck?

I mean what the literal fuck?

Was zur Hölle passiert hier gerade?

Ok über Corona brauch ich euch denke ich inzwischen nichts mehr erzählen.

Als HobbyPrepper beschäftigt mich das Thema tatsächlich schon seit Mitte Februar, war aber vor unserem überstürzten Aufbruch nach Berlin eigentlich kein sehr präsentes Thema.

Letzte Woche kamen wir definitiv bei einer mittleren Panik an, bei der ein Großteil der Gespräche privat und anderweitig sich nur noch um COVID-19 drehten.

Spasseshalber postete ich schon mal meine Hamsterkäufe fürs Desinfizieren innerlich und äusserlich.

Freitag war dann klar dass Montag die Schulen für einige Zeit nicht mehr öffnen und uns ging der Hintern auf Grundeis. Glücklicherweise hat mein Arbeitgeber vorsorglich schon die Homeoffice Direktive erteilt und so geht es sich halbwegs aus.

Seit dem wird jeder Einkauf immer mit einem Auge auf die Grundversorgung getätigt. Alle Planungen sind hinfällig.

Wo wir vor Wochen noch überlegt haben wie wir mit allen Kindern die Fahrt zur Beerdigung meiner Schwiegermutter überstehen, haben wir jetzt die Tickets storniert (Danke Bahn für die unkomplizierte Erledigung) und richten uns hier auf einen längeren Heimaufenthalt ein.

Papier wurde bestellt, Google Drive fürs Homeschooling eingerichtet, die Kinder mit Material versorgt.

Den Montag und Dienstag haben wir soweit ganz gut überstanden, mit den üblichen Wehwechen. Ich bin DANKBAR dass Homeoffice möglich ist, dass mein Chef von Anfang an auf asynchrone Kommunikation gesetzt hat und beinahe alle Kollegen in einer ähnlichen Situation stecken.

Ich bin DANKBAR für das Privileg jetzt nicht auch noch aufs Geld schauen zu müssen und ausreichend Raum zu haben und den Garten!!!

Mag mir gar nicht vorstellen wie es in einer 1-2 Zimmer Wohnung mit Kindern ohne Balkon ist. Wie schon viele ganz richtig auf Twitter bemerkten – Es kommt jetzt nicht darauf an so viel wie möglich in die „freie“ Zeit zu stecken und nicht darauf die Schule komplett zu ersetzen. Solange alle überleben, wenige infiziert werden und am Schluss sich keiner Scheiden lässt (und kein Mord passiert /S) ist alles ok.

Seit gestern ist in München übrigens endgültig Sense.

Drauf gehört hat leider kaum einer und so musste Mutti selbst ran

Kinos, Theater, usw usw, alles dicht!

Einzelhandel ebenfalls

Uns als Familie bewegt das Thema jedenfalls sehr und ich fühle mich ziemlich nutzlos so in Bezug aufs Große und Ganze aktuell. Muss mal gucken was ich mache um meine Skills vielleicht doch zum Wohl der Gemeinheit einzusetzen.

Dass ich gestern für einen Kollegen in Quarantäne einkaufen konnte, hat jedenfalls schon mal was gebracht.

Stay Safe!

Links und Artikel

Flatten the Curve