Wochenenden sind zu Kurz

Henry robbt und krabbelt bald.

Es ist kalt und manchmal schneit es.

Nächste Woche ist Wechselunterricht für zwei weitere Kinder und die Zahlen steigen und niemand kapiert warum die Kinder TROTZ steigender Zahlen in die Schule sollen, aber wir haben aufgegeben uns darüber noch all zu viele Gedanken zu machen. Hoffen wir auf die Impfung, an der Kompetenz der Politik wird es jedenfalls nicht liegen, dass wir irgendwann wieder raus können.

Ich braue weiter Bier in 5 L Ballons und heute Abend hab ich mit einem Ingwerbieransatz angefangen. Der Prozess der Getränkeherstellung macht Freude – wenn nicht mehr hör ich damit wieder auf, bis dahin twittere ich über meine Experimente unter @docbanzaibrew (Doc Banzai war mein uralter Nickname aus 286er Zeiten und frühen LAN Parties.

Frau Hitze backt auf der Suche nach dem perfekten Brot.

Die Kinder wachsen wie Unkraut – Mitte April wird Noah 15, Zelda fünf und ach du liebes Bisschen!

Wenn man Zoe und Noah so nebeneinander sieht, stellt man mit Erschrecken fest, wir haben bald junge Erwachsene im Haus die näher am Ende der Schullaufbahn als am Anfang selbiger stehen. Faszinierend.

Sie klingen sogar wie ich in dem Alter teilweise. Klugscheisser ^_^

Was gibt es sonst zu berichten – wir sind beide müde. Müde weil Henry zahnt und Lilou weiterhin anstrengende zwei ist. Müde weil die Todos täglich inkrementieren. Hat man den Schulantrag ausgefüllt (btw Anton hat den Montessori Platz bekommen), ist noch der Kindergartenantrag für Lilou auszufüllen. Sind wir damit durch, bricht die Schublade aus der Halterung, ab davon dass es eigentlich echt genug gäbe im Haus – nur wir sind müde.

Zwischen Homeschooling ach ne Distanzunterricht ach moment Wechselunterricht – aeh ja wie denn nun?

Also noch mal, zwischen dem Kuddelmuddel den die Bildung nennen, versuchen wir irgendwie nicht irre zu werden und man könnte das Gefühl haben, „der Regierung(TM)“ und vielen Mitbürgern ist das Schicksal der Familien einfach komplett egal. Ob Tanzen ohne Maske auf dem Marienplatz oder blödsinnige Vorschlägen wie Samstagsunterricht, werden irgendwelche Ferien mal eben ausgelassen. Aber hey es gibt noch mal 150 Euro Trostpflaster, also irgendwann, dann ist es aber auch gut, ja? Geht mal brav 100% geben bei allem und auch noch on Top bitte viele Jobs übernehmen die sonst an die Gesellschaft ausgelagert werden.

Phew

Wir sind müde.