Zelda, Tag 4

Zelda, Tag 4 – kann dass sein? Schon?

Zweiter Tag Routine, dritte Staffel Homeland, heute waren immerhin alle in Schule und Kindergarten und somit hatten meine Frau und ich mit Zelda (und Anton) ein paar ruhige Momente auf der Couch.

Frühling

Frühling

Heute Morgen, nach einer relativ entspannten Nacht (für mich, kein Anton wach, kein Emil wach) gingen wir dem Schulalltag entgegen. Ich muss erst mal wieder lernen mit einer Hand den Frühstückstisch zu decken und mit der anderen ein Baby im Arm zu halten. Phew.

Zelda und Papa

Zelda und Papa

Die Veränderungsmitteilung an die Agentur für Arbeit ist auch raus – ich habe als Software Architekt bei OESTREICHER und WAGNER in München unterschrieben und fange ab Juni nach unserem Urlaub in Dahme dort an zu arbeiten. Yay. Näheres zum eigentlichen Job gibt es bei Gelegenheit.

OEW Vertrag

OEW Vertrag

Nach Mittagessen (von der Frau zubereitet, yum, keine Tomatensosse mehr) verbrachten die Kinder die meiste Zeit an der frischen Luft und ich habe neben Wäsche und Kleinkram einen schnellen Schokokuchen produziert.

Brownie

Brownie

Alles in allem groovt sich unser Leben zu neunt gerade wieder ein – verblüffend schnell wie ich finde. Beinahe ein wenig gruselig. Die Kinder haben Essen, das Haus sieht nicht aus wie Sau, ich komme zum Duschen, ich kaufe Lebensmittel. Wir sind anscheinend keine Erstlingseltern mehr :)

Für die Ex-Kollegen von BörseGo drucke ich gerade ein Pi-Gehäuse zur Unterbringung an der Aussenwand um ein Timelapse Aufnahme der Baustelle an der Balanstrasse zu machen. Als Gegenleistung gab es lecker VOLT Cola.

Volt Cola

Volt Cola

Und so sieht es aus – Elternzeit, Kinder, Frühling, Alltag. Eigentlich ganz relaxed.