Alltag…

Hallo Menschlinge und Hundefreunde,

nach so einem Urlaub wieder im Alltag anzukommen ist gar nicht mal so einfach. Urlaub, dass ist übrigens, wenn die Menschlinge sagen, dass man sich ganz toll erholen wird und man dann die ganze Zeit mit dem Auto durch die Gegend düst und ständig neue Sachen erlebt.

Aber er war auch schön dieser Urlaub. Ich habe Markierungen im Ausland hinterlassen, bin mit der Fähre gefahren… okay, dass war eigentlich eher gruselig… bin über Felsen geklettert, am Strand entlang gewandert und habe ganz viel Zeit mit den Menschlingen verbracht. Ausserdem habe ich fast gar keine Angst mehr vor dem Menschenmann und seit dem Urlaub sind wir richtig dicke Freunde.

Trotzdem war ich froh, als wir wieder Zuhause waren. Phoebe war so glücklich uns wieder zu sehen, dass sie sich ausversehen an meinem Bein gerieben hat. Ich habe mich fast zu Tode erschreckt. Und am nächsten Tag sind die Menschin und ich gleich zum Shep gefahren. Den habe ich nämlich ganz schrecklich vermisst und er mich auch.

Letztes Wochenende haben die Menschin und Sheppis Laura Hundekäsekuchen für uns gebacken. Die waren so lecker. Ich glaube ich habe noch nie sowas leckeres gegessen… okay ausser vielleicht Pizza… und Döner… und Spaghetti Bolognese… aber auf jeden Fall waren die Kuchen ziemlich großartig.

Anmerkung der Menschin:

Vielleicht interessiert sich der ein oder andere für das Rezept. Deshalb will ich es euch gerne verraten.

200 g Hüttenkäse

100 g Lachsfilet oder 100 g Leberwurst

25 g gemahlene Haselnüsse

25 g Reismehl

1 Ei

Das Lachsfilet mit dem Mixer zu Brei verarbeiten. Die Zutaten vermischen und in Kuchenformen einfüllen. Wir hatten Silikonbackformen für Hunde. Aber normale Muffinformen gehen sicher auch. Oder eine kleine Kuchenform. Dann circa 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Die Inspiration für das Rezept kam von Genki Bulldog. Wir haben es etwas abgewandelt um Sheps vielen Lebensmittelunverträglichkeiten gerecht zu werden.

Zusätzlich hatten wir zwei Spieltreffen mit Shep und Panda und beim letzten Mal habe ich endlich verstanden, was die Beiden da eigentlich immer machen. Dann habe ich mich auch mit ihnen über den Boden gekugelt. Panda hing sogar einmal mit ihrem ganzen Körpergewicht an meinem Ohr und ich bin nicht weggelaufen. Ich habe einfach weiter gespielt und es hat auch eigentlich gar nicht wehgetan. Panda ist auch so dünn, die wiegt bestimmt gerade mal so viel wie unsere Katze. Anmerkung der Menschin: Ein bisschen mehr als eine Katze wiegt Panda wohl schon. Aber Tiffi war so euphorisch, dass sie vermutlich auch Shep durch den Garten getragen hätte, wenn er ihr auf den Rücken gesprungen wäre.

Ich hoffe jedenfalls, dass wir uns jetzt jede Woche mit den Beiden treffen. Und morgen treffen wir uns mit den Freunden der Menschin zum kochen. Da kann ich bestimmt viel naschen. Die Menschlinge werden nämlich immer ganz tollpatschig in der Küche, wenn ich sie mit meinem süßen Blick anschmachte.

Viele Grüße,

eure Tiffi

3 Antworten auf „Alltag…“

  1. „Ausserdem habe ich fast gar keine Angst mehr vor dem Menschenmann und seit dem Urlaub sind wir richtig dicke Freunde“.

    Das ist das schönste Ergebnis Eures Urlaubs. ich finde das wunderbar und freue mich für Euch. Wer braucht da noch Kekse?

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    1. Liebe Sabine,
      für mich und meinen Mann ist das wirklich ein tolles Ergebnis. Für allem nimmt es mir die Anspannung, die nunmal da ist, wenn es zwischen zwei Familienmitgliedern nicht ganz optimal läuft.

      Für Tiffi ist es auch toll, weil sie damit Zuhause eine zweite Bezugsperson gewonnen hat.

      Trotzdem bin ich sicher, dass Tiffi gutem Essen einen hohen Stellenwert einräumt, da sie einen großen Teil ihres Lebens darauf verzichten musste und Nahrung damals für sie Überleben bedeutete. Sie genießt gutes Essen und den Luxus Nahrung abzulehnen, die ihr nicht schmeckt.

      Liebe Grüße,
      Karen und Tiffi

  2. Urlaub kann echt ganz toll sein … aber manchmal auch anstrengend. Cara war nach ihrem ersten Urlaub auch sehr froh wieder daheim zu sein.
    Besonders schön finde ich, dass Du verstanden hast was spielen ist und dann auch Spaß hattest.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.