Das große Geballer…

Hallo Menschlinge und Hundefreunde,

gestern war Silvester. Das ist, wenn das Wetter plötzlich verrückt spielt und ein komisches Gewitter mit bunten Blitzen, lautem Pfeifen und ganz viel Donner kommt.

Zum Glück habe ich gar keine Angst vor Gewitter und deswegen habe ich auch keine Angst vor Silvester. Dafür hat mein Freund Shep, der sonst immer so mutig ist ganz furchtbare Angst vor Gewitter und umso mehr fürchtet er sich an Silvester. Ich glaube, dass ist weil er ein finnischer Laphund ist und er deshalb von seinen Vorfahren die Angst davor geerbt hat, dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Jedenfalls lag er gestern die ganze Zeit panisch hechelnd unter dem Esstisch, während ich ein gemütliches Nickerchen gemacht habe. Nur einmal ganz kurz konnte er getröstet werden, als die Menschlinge uns mit Wiener und rohem Rindfleisch vom Tisch gefüttert haben. Eigentlich kriegen wir sowas tolles ja nicht. Aber weil Shep so Angst hatte, wurde eine Ausnahme gemacht. Das finde ich eigentlich ein bisschen unfair, weil ich habe schließlich jeden Tag wegen irgendwas Angst, bekomme aber nicht jeden Tag leckeres Rindfleisch. Aber die Menschin sagt, dass ist weil ich sonst kein Hund, sondern ein Medizinball wäre.

Ich habe zwischendurch versucht Shep ein bisschen zu trösten, weil er mich ja auch immer tröstet, wenn ich Angst habe. Aber er hatte trotzdem Angst. Nur einen Erfolg habe ich errungen. Als wir nämlich um 3 Uhr morgens nach Hause gehen wollten, konnte ich Shep überreden mit mir und den Menschlingen eine kurze Pieselrunde zu drehen. Früher mussten ihn seine Menschen immer in den Garten tragen, damit er sein Geschäft erledigt.

Ich fand dieses Silvester auf jeden Fall ziemlich gut. Schließlich gab es tolle Sachen zu fressen.

Viele Grüße,

eure Tiffi

Es ist wirklich faszinierend. Meine Hündin, die sich manchmal vor Blättern erschreckt, ist von der Knallerei an Silvester vollkommen unbeeindruckt. Sie sieht das wohl einfach nicht als Gefahr an. Das ist für mich natürlich eine Erleichterung. Oft genug muss ich mit Tiffis Ängsten umgehen und leide mit ihr, wenn sie sich fürchtet. Es ist schön, dass dieser Tag, der für viele Tierhalter eine große Qual darstellt, für uns entspannt verläuft. Vor allem, hatten wir im Vorfeld etwas Sorge, dass sich die Angst beider Hunde potenziert, wenn Tiffi wie Shep panisch auf die Knallerei reagiert.

Eine Antwort auf „Das große Geballer…“

  1. Damit hätte ich nicht gerechnet und freue mich für Euch. Möge das auch so bleiben. Sockes Angst vor Silvester kam erst nach dem dritten Silvesterfest bei uns……

    Alles Gute zum neuen Jahr und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.