20.12 – 26.12.2019

Einmal werden wir noch .. oh huch

Kommt davon wenn die Abende im Moment voller ToDos sind.

Phew.

Jetzt ist alles ausgepackt, vieles gegessen, die Switch bespielt, Oma ist wieder zu Hause, Tante Karen war heute zum Frühstück zu Besuch.

Ich belasse es einfach mal dabei – es gab viel zu tun, viel aufzuräumen, viel zu putzen, vorzubereiten. Einige Geschenke mal acht Kinder plus die für die Verwandschaft und Jeanie für mich und ich welche für Jeanine und und und …

Konsumnachten :)

Freitag

hab ich noch eben ein Geschenk fertig gemacht dass ein Bekannter bestellt hat. No Pressure

Freitag Abend waren die Kleinen bei Oma, also Anton, Zelda, Emil und Ben und wir haben mit den Großen 6 Underground geschaut. Nur mit Lilou und drei Kindern über 10 – irritierend :)

Samstag

Einkaufeeeeen. Es ist so fad. Aber ja, es gab einiges zu erledigen. Kekse abgegeben beim Lieblingsgemüsedealer und der Buchhandlung. Oma hat Mittags die Kleinen zurückgebracht und die Großen abgeholt, leider hatte es Emil erwischt (unsere Magenseuche ..) – insofern hab ich die Matratze vom Hochbett wieder runter gepackt auf den Boden und auf die nächste Explosion gewartet.

Frau Hitze ist dann zu einem Geburtstag und hat mich gaaaanz alleine gelassen mit fünf Kindern. Schluchz ;)

Es war dann aber relativ ruhig, bis Lilou irgendwann aufgefallen ist dass Mama nicht da ist. Der erste richtige Wutanfall (awww gif einfügen)

Mama kam kurz darauf, Geschenke einpack Geräusch einfügen.

Sonntag

Frühstück mit nur fünf Kindern, Pancakes mit gedruckten Kerzen aus dem MyCusini, am frühen Nachmittag kam Oma mit den Großen zurück. Emil hat nicht noch mal gespuckt. Juhu!

Putzgeräusch einfügen.

Ich hab eine Ganach probiert in Pralinenform, manchmal sollte man aber Sachen nicht nebenbei und mit vollem Einsatz machen, Erfolg war eher mittelprächtig.

Als die Großen zurück waren, haben wir endlich den Baum geschmückt.

Montag

Ein Tag bis Weihnachten. Alle Etagen Putzgeräusch. Geschirrräumgeräusch, Silberputzgeräusch

Symbolbild – zum Fotos vom Silbermachen blieb keine Zeit!

Dienstag – Weihnachten

Vorbereitungen für die Kaffeetafel mit Oma

Weihnachten mit acht Kindern und drei Erwachsenen – anders als von einigen Kollegen vermutet bildete sich kein feiner Geschenkpapiernebel, aber ganz ohne Frust über das „Fehlen“ eines Geschenks und ein wenig Lärm ging es doch nicht. Gehört halt dazu.

Zuerst gab es allerdings Omas Geschenke – dann Kaffee und Kuchen, dann waren wir ein Stück „spazieren“ oder Schwimmen, je nach Perspektive. So ein Usselwetter, igitt. Inzwischen war der Weihnachtsmann fleissig und hat schnell die Kekse aufgefuttert, die Milch ausgetrunken und 1-200 Geschenke (gefühlt) dagelassen.

Das Auspacken ging aber relativ gesittet vonstatten. Hauptgeschenk war die Switch für die großen fünf. Frau Hitze hat sich ans Kochen gemacht, ich die Switch eingerichtet und Oma mit den Kleinen das Playmobil Puppenhaus und das Constructor Windrad aufgebaut.

Nach dem Essen (Saltimbocca) gab es Spiel und Bettzeit und irgendwann konnten wir großen dann Weihnachten ausklingen lassen bei einem Glas Wein und einem netten Plausch.

Mittwoch

Frühstück mit Oma, sie hatte übernachtet – Noah hat lieberweise sein Zimmer aufgegeben. Tante Karen kam auch dazu – Familienidylle.

Also noch eine Runde Geschenke .. vor allem das „fehlende“ Switch Spiel dass für Ärger gesorgt hatte am Vortag.

Irgendwann hat meine Schwester sich dann vom Acker gemacht, Oma ist auch nach Hause und wir haben Switch gespielt und mit den anderen Geschenken und weiter gegessen (Reste) und nach Feierabend haben Jeanine und ich unsere Mario Kart Fähigkeiten aufpoliert.

Wir haben es noch drauf ;)

Donnerstag

Frühstück früher als sonst weil Frau Hitze aufgewacht ist wegen motzender Kinder .. sighs.

Viel Switch Gespiele, ein bisschen spazieren und Abends lecker Ente und Rotkraut und Grünkraut und Kroketten.

Nom om Nom.

Zwischendrin habe ich die restlichen Audio CDs digitalisiert. NAS ist jetzt gut gefüllt.

Morgen ist dann wieder einkaufen angesagt, einige Haushaltswaren neigen sich dem Ende.