Oida

Hab ich glaub ich schon mal als Titel benutzt? Oder?

Aber der Reihe nach – erste Schulwoche, begann nach der letzten Ferienwoche, ohne Urlaub für mich, mit zwei Boosterimpfungen bei den großen Söhnen, ausgemacht kurz vor Weihnachten. Problemlos, locker vom Hocker, heute haben dann die Arme wehgetan und beide waren etwas matschig, aber ansonsten alles super.

Damit sind acht von neun Kindern durchgeimpft und zwei, fünf Monate nach Impfung geboostert und eins, vier Monate nach Impfung, genesen. Keine schlechte Ratio. Rein rational und mit den Zahlen im Kopf, bzw. den Statistiken für „Wer bekommt Corona, wie hart ist der Verlauf, wie hoch der Anteil derer mit LongCovid?“ sind wir damit, in Kombination mit Masken und FFP3 Masken für die Große auf ihrem Weg nach München jeden Tag, safe as safe can be.

Und dennoch.

Und dennoch …

Die Große hat eigentlich ne Dauerrote CWA Warnung. Thx Öffentlicher Nahverkehr aber auch Thx CWA! Ohne wären wir nämlich Blind.

Ja nun. Es ist Dauernd präsent. Es ist teuer (Masken, Tests) und es nervt. Ich will einkaufen ohne Maske. Ich trage eine, wir bestellen, aber ich mag endlich wieder unbeschwert einkaufen gehen. Mind you, werde ich nicht, ist auch „ok“ aber halt nicht geil.

Nebenbei zipperleint seit einer Weile alles mögliche bei mir, mal die Ferse (Achillessehne Sommer 2020), meine Nase ist dauernd trocken dank mieser Luftfeuchtigkeit (jaja, Luftbefeuchter läuft durch, ist n Haus mit offenem Treppenhaus, hab keine 1000e für mehrere, spart euch die Tipps) usw usw.

Wird doch wieder so ein Jammer Post, wollte eigentlich damit aufhören.

Ach ja und Dank Schulamt Dachau und „Wir haben die Prüfungen in den vergangenen Jahren immer in guter Zusammenarbeit mit einigen Mittelschulen im Landkreis an unserer Schule bzw. den Kooperationsschulen gehalten. Doch die Arbeitsüberlastung dieser Schulen erlaubt diese Praxis nun nicht mehr.“ darf der große seinen MSA jetzt nicht in der Schule machen, wie an der Monte seit Jahren praktiziert, sondern wir dürfen ihn bis Anfang Februar in der Sprengelschule für die Prüfung anmelden inkl. Papieroverhead (Lebenslauf, Geburtsurkunde, etc)

Verstehe echt nicht wieso man Pandemigebeutelten Eltern noch eine aufs Maul hauen muss und Kinder kurz vor den Prüfungen noch mal extra belasten muss. War ja nun schon seit letztem Jahr klar bzw länger dass die Arbeitsbelastung der Schulen hoch ist? Kultusministerium macht was noch mal beruflich? Evtl. sollten wir, statt n paar Mia Richtung Milliardäre zu werfen, selbige mal ins Bildungssystem stecken? Nur so eine Idee.

Also eh schon am alles abbrennen wollen.

Klingt harsch, ist natürlich aus einer privilegierten Position (Geld sicher, Arbeit sicher, Haus so sicher wie Miete es erlaubt, Gesund) schwer zu vergleichen, aber es reibt mich langsam auf. Uns.

Nun gut – ich geh die Warhammer Imperium Ausgabe Eins auspacken, die meine Frau mir auf dem Weg zum PCR Test geholt hat. Der übrigens zu hatte, obwohl die Öffnungszeiten bis 19 Uhr gingen. Ragequit