Seltsame Zeiten

So, die erste Woche Homeschooling ist rum, Jeanine aus Berlin zurück, die Zimmer inzwischen fast fertig.

Es fehlen „nur“ noch die beiden neuen Stockbetten, dann ist der Umzug abgeschlossen.

Heute hab ich noch das Boarti an die Wand gebohrt und ein bisschen geputzt – die Kiddos finden die „neuen“ größeren Möglichkeiten super.

View this post on Instagram

Also Kuschelecken kann @fraukassiopeia ja

A post shared by Nils Hitze (@gentlemannerd) on

Die neue Anrichte steht auch, die Vorhänge bei den Großen sind aufgehängt.

Gestern Abend hab ich die ganzen übrigen Hausaufgaben eingescannt *eyeroll* – ich muss nächste Woche echt mal schauen wie wir die nächsten zwei Wochen Homeoffice + Homeschooling überstehen ohne uns umzubringen gegenseitig.

Nach der Ausgangsbeschränkung und den Spielplatzsperrungen ist „nicht wahnsinnig“ werden natürlich noch schwieriger geworden. Ich bin so froh um dieses „kleine“ Stück Garten mit der Schaukel aktuell.

Und sehr sehr dankbar dass wir keine Einzelkind haben. Auch wenn sich die Zwerge gelegentlich in die Wolle bekommen, sie kümmern sich auch umeinander. Sie spielen zusammen, sie passen aufeinander auf.

Passt aufeinander auf!