„Wochenupdate“ oder so

Mal wieder ein Wort aus der „Versenkung“ des Alltags.

Letzte Woche die ersten zwei Tage im neuen Job bei Vebraucherritter. Lief super. Achso ja, für alle die es nicht mitbekommen haben, ich hab gewechselt. Dieses Mal ganz still, heimlich und leise.

Zwischendrin hab ich ein Baby getragen und wir haben den Geburtstag von Jeanine vorbereitet und gefeiert.

Daraus bestand dann auch der größte Teil des Wochenendes. Freitag hatte Oma die Kleinen minus Lilou und Samstag hatte sie die Großen und so mit nur 5 von 9 ist zwischendrin auch ganz schön (psst nicht weitersagen)

Wir waren spazieren, immer mal wieder, haben geredet und waren müde. Also alles wie immer.