ein Blog

Allein, Allein

Lange war es still um mich, dann muss ich wohl mal wieder ran was?

Der Planungsstress von drei Events macht mir derzeit zu schaffen, abgesehen vom Projektstress, genauer der tiefen Einarbeitung in ExtJS.

Einmal der am Wochenende stattfindende GTUG Campout HTML5 Hackathon bei LovelyBooks in München. Morgen kommt die Lieferung von Froodies im Büro an, ich muss noch die KeynotePräsentation schreiben und Jan einweisen in den Job als BrainstormingOrganisator, den er dankenswerter Weise übernommen hat. Ausserdem bin ich Morgen Mittag mit meinem Lektor verabredet um mein Google Wave Buch endgültig zu Grabe zu tragen (Snief) und evtl. noch zwei ThemenBarCamps aus der Taufe zu heben (Yeah!).

Zweitens bin ich mit beteiligt am Strassenfest unserer Hausreihe am Freitag (weswegen ich das Brainstorming auch nicht selber leite) wenn auch nur mit Baguettes und ein bisschen Helfen.

Drittens, und jetzt kommt der dicke Hund, bin ich ab Morgen früh um 7:20 Uhr allein. Also so richtig. Für eine Woche. Meine Liebsten fliegen zu den Schwiegereltern und ich muss arbeiten. Erst am nächsten Donnerstag fliege ich hinter her und überlasse unser Heim der Pflege von Onkel Viktor. Zwar habe ich (mit GTUG, Strassenfest, BarCamp München Planung, Paintball spielen und Onkel Viktors Geburtstag) eine Menge zu tun, trotzdem wird das sehr komisch, in ein leeres Haus zu kommen und Morgens nicht geweckt zu werden.

Werde die "freie" Zeit natürlich geniessen, aber ich hätte ja keine Familie wenn ich sie nicht gerne um mich hätte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.