ein Blog

Anlaufschwierigkeiten

Heute hat unsere Maus tatsächlich bis 6 Uhr geschlafen, was, nachdem ich den Wecker die letzten Wochen nicht EINMAL gehört habe (steht auf 6:20 Uhr), eine wahre Wohltat war.

Der Schnitt liegt eher bei 5:30 oder bei besonderen Anlässen bei 5 Uhr.

Eins ist sicher, wenn du Kinder hast wirst du dankbar für die kleinen Freuden:

„Ausschlafen, eine ungestöte halbe Stunde vor dem Fernseher, ein ruhiges Frühstück, ein Kind das sich mal 30 Minuten selber beschäftigen kann, Menschen passen auf dein Kind auf und du kannst ins Kino! oder Einkaufen!! UNGESTÖRT!!!“

übermüdeter Vater

Na das Papadasein möchte ich trotzdem nicht missen.

Ausserdem wird schon am Nächsten geplant (ja, ernsthaft), da wird das mit dem Ausschlafen wahrscheinlich nie wieder was werden. Da schwelgt meinereiner doch glatt in der guten alten Zeit als „früh aufstehen“ noch 10 Uhr bedeutete. :)

Wie ihr sicher mitbekommt habe ich mit Serendipity (dem Blog) noch einige Anlaufschwierigkeiten. So will mir partout kein richtig gutes Design gelingen und mit den Trackbacks hadere ich auch ziemlich herum.
Wer mehr über Trackbacken weiß, melde sich bitte. Danke.

Auch sonst können Leute mit eigenem BLOG gerne verlinken, ich versuche daran zu denken mich daran zu erinnern es nicht zu vergessen nachher noch ein paar Banner hochzuladen.

Heute ist es hier ausnahmsweise mal erträglich warm (22°), allerdings tendiert es schon wieder zu Körpertemperaturgleichen > 30°.

Ich hoffe trotzdem das sich der Sommer hält, am Wochenende muss ich sonst meine Schwiegereltern in unserer Wohnung ertragen. Wenn’s warm ist geht’s immerhin ins Freibad. Nicht falsch verstehen, ich mag meine Schwiegereltern, aber ich kann mir schönere Dinge vorstellen am Wochenende. (schwimmen gehen mit der Familie, 2 Stunden Mittagsschlaf, Babys machen, Fernsehen, NFSUG2 spielen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Anlaufschwierigkeiten”