ein Blog

Aquanox lässt grüssen

Etwas für mich nicht ganz Neues, aber durchaus Interessantes, habe ich
heute Mittag bei Telepolis entdeckt. Alternativ zu den in Norddeutschland inzwischen
allgegenwärtigen Windkraftwerken (von manchen auch Reiherreibe genannt),
die bei Anwohnern regelmäßig für ärger sorgen, basteln Wissenschaftler
seit Jahrzehnten an Gezeitenkraftwerke.
Das funktioniert ähnlich wie Staudämme, nämlich mit Turbinen und dann
beschweren sich nicht mehr die Reiher, sondern die Fische :)

Wer sich schlaulesen mag, schaue auf das allwissende Wikipedia.
Und wer sich fragt warum ich häufiger über alternative Energiequellen
und unsere Probleme mit vorhandenen Energiequellen berichte, dem sei
gesagt : die Jahresendabrechnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Aquanox lässt grüssen”