ein Blog

Er läuft und läuft und läuft (und quatschen kanner auch)

Am Rande dieses Blogs berichte ich immer mal über die Entwicklung unserer

Süssen, und zwar wie ich finde zu sehr am Rande. Ging es Ende 2005 um

nichts anderes als Kinder, Kinder und nochmal Kinder so hat sich dieses Blog

inzwischen zum Web 2.0 Social Networking Geekgadgetblog entwickelt

wie ich finde. Was nicht schlimm ist, aber es fehlt ein bisschen der Fokus für

das wirklich wichtige.


Unsere Maus kommt in ein paar Wochen in den Kindergarten und es muss noch
viel erledigt werden. Etiketten müssen eingenäht (wir haben welche auf
Ebay bestellt. 50 Stück/6€ mit Namen vorgedruckt und ausgeschnitten) bzw.
aufgebügelt , Regenequipment und Brotdosen gekauft werden und wir Eltern
und im speziellen meine Liebste müssen uns daran gewöhnen daß wir unter
der Woche bis 15 Uhr eben nur noch Ein-Kind-Eltern sind. Das ändert sich
zwar ab Februar wieder und auch ein Kind ist anstrengend genug (noch dazu
schwanger) aber komisch wird es trotzdem. Die kleine Maus von früh bis
spät um uns zu haben, für sie verantwortlich zu sein und ihre Späße mit zu
erleben (aber auch die Wutanfälle), ah ich werd das vermissen. Wobei mir
ja noch die Wochenenden bleiben und ich unter Tage sowieso nie da bin.

Um auf den Titel zurückzukommen, Noah läuft inzwischen wie ein Weltmeister,
oder zumindestens wie ein Weltmeister im alle paar Meter mal umkippen.
Das stört ihn, ausser er küsst eine Wand, aber nicht besonders und so trappelt
er munter weiter von Zimmer zu Zimmer und macht dabei einen ziemlich konzentrierten
Gesichtsausdruck. Und redet wie ein Weltmeister. „milch“ „keex (Keks)“ „upa (Super)“

Meine Güte, schon wieder kurz nach vier, bald geht es heim zu meinen Krümelmonstern
und am Wochenende zu Oma und Opa, die im Urlaub sind. Housesitting mit Luxus
wie Sauna, Weinkeller, Garten. Das Leben ist schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Er läuft und läuft und läuft (und quatschen kanner auch)”