ein Blog

Heimatgefühle

Es ist und bleibt komisch im Haus meiner Eltern zu sein, kein eigenes Zimmer mehr zu haben (seit knapp fünf Jahren) und Abend hier spazieren, bzw. einkaufen zu gehen, ohne je jemandem zu begegnen den man von früher kennt, ausser einer alte Klassenkameradin an der Kasse von Tengelmann, die so ihr Studium finanziert.
Und dann darüber nachzudenken, was die hier alle wohl so treiben, ob die überhaupt noch hier wohnen, oder aber gerade in die erste gemeinsame Wohnung gezogen sind, noch in einer WG wohnen, studieren oder gar geheiratet haben und ans Kinderkriegen denken.

Wäre manchmal schon arg interessant, aber wozu hab ich Lokalisten und Stayfriends. So bleibt mir ein gelegentlicher Blick in fremder Leute Profil erlaubt, die man halt mal gekannt hat. Komisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Heimatgefühle”