ein Blog

Trara beim Arzt

Weil unsere Maus immer noch Durchfall hat, bin ich heute Morgen mit ihr
schnell zum Kinderarzt (8:15 hin, 9:15 zurück) um den mal nach seiner Meinung
zu fragen. Ab davon das es ihr gut geht und sie genug zu trinken bekommt,
kommt man sich ziemlich dämlich vor wenn man wegen einer solchen „Kleinigkeit“
zum Arzt rennt. Klar ist ein Magen-Darm-Infekt keine „Kleinigkeit“, aber ärzte
schaffen es trotzdem dich wie den letzten Deppen dastehen zu lassen.
Meine Theorie, das es beim Arzt um 8 leerer ist, wurde wiederlegt.
Das Wartezimmer war proppevoll, ich kam trotzdem direkt dran und hab mich
gefreut. Zoe anscheinend nicht so, sie hat ein Riesenzirkus gemacht.
Fand den Arzt überhaupt nicht toll. Wahrscheinlich weil Mama nicht dabei war.Gestern Nachmittag bin ich mit zur Krabbelgruppe meiner Mum gefahren
ich hatte Nachmittags ausnahmsweise keinen Termin. Da ich ein Stück vorher
in Eichenau ankam, habe ich die Zeit genutzt mich beim italienischen Feinkostladen
umzusehen und gleich mal nach dem seltenen Culatello Schinken
zu suchen, dessen Herstellung Galileo letztlich dokumentierte.
Ich hatte Glück und habe 4 Euro für 100g dieser Delikatesse über den Tressen wandern
lassen. Eine Menge Geld für ein bisschen Wurst. Günstig wenn man bedenkt dass der
Schinken normalerweise für 5-6 Euro/100g verkauft wird. Also ein echtes Schnäppchen.
Und unglaublich lecker. Ging weg wie nichts.

Die Krabbelgruppe war alles in allem ein wenig quakig, die Kids waren nicht alle super drauf
und so war die Geräuschkulisse ziemlich laut. Danach sind wir noch schnell für einen Kaffee
zu meinen Eltern und danach hat uns meine Mum sicher wieder zu Hause abgeliefert.
Wieder mal ein gut gefüllter Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.