Mastodon
ein Blog

urlaubsreif

so fühl ich mich zurzeit.

Sind noch 4 Tage, heute ausgeschlossen, dann geht’s endlich an die Ostsee in besagtes Ferienhaus meiner Eltern. Meine Frau und ich freuen uns schon sehr auf den Urlaub. Wir waren seit Februar nicht mehr aus Bayern raus.

Leider ging’s uns finanziell nicht so gut das man mal eben übers Wochenende losreisen könnte. Nagut. Dafür halt jetzt zwei Wochen am Strand rumgammeln und Eis schnabbeln.

Fotos kommen bestimmt, ich versuche meinem Dad noch den Compaq Armada aus der Tasche zu ziehen, der bekommt dann die Treiber für die Cam drauf und Freenet Call by Call und ab die Post geht’s. Hoffentlich kommt mein X-Bitflyer noch, damit ich mit dem MINIRCFlieger über den Strand düsen kann. Und hoffentlich baue ich keine Bruchlandung.

Am Sonntag haben wir Seelentröster für eine Freundinn gespielt deren Freund und Vater eines ihrer Kinder im Moment ernste psychische Probleme hat. Das war so gottverdammt anstrengend, einen 27-jährigen Menschen so seelisch abhängig zu sehen.

Sie hat die ganze Zeit geheult und war teilweise unansprechbar.

Und am Abend hat sie nochmal angerufen um darüber zu reden was sie jetzt machen soll.

(sorry K., aber ich muss darüber reden, ich brauch den Platz in meinem Kopf)

War verdammt anstrengend und ich werde heute mal mit meinem Therapeuten darüber quatschen.
Wie kann man so verdammt abhängig von jemandem sein?

Klar ich liebe meine Frau über alles, aber wenn es ihr nicht gutgehen würde und sie für eine Weile wegmüsste würde ich zusehen das meine Familie in die sie zurückkommt intakt ist und gut läuft.

Schon damit sie ein Auffangnetz hat. Nagut. Ich bin nicht in der Situation aber Luft mache muss ich mir trotzdem.

Heute Abend treffe ich mich mit Victor auf ein Bierchen, das letzte Mal für die nächsten 2 Wochen.

Schade das wir nicht auf die Bladnight können, da in München eine Irakisch/Deutsche Wirtschaftkonferenz ist und die Sicherheitsvorkehrungen 11.000 Bladern keine Durchfahrt gewähren, aber okay. Ich hab auch mit einem Bierchen kein Problem :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.