Indihundo Jones und die Jagd nach dem Kristallkauknochen…

Liebe Menschlinge und Hundefreunde,

wir waren in letzter Zeit ganz schön still und wahrscheinlich habt ihr uns vermisst. Wir wollten euch auch ganz viel schreiben, hatten große Idee und dann starb plötzlich der Vater von meiner Menschin und alle Pläne waren irgendwie über den Haufen geworfen. Aber davon soll sie euch irgendwann Mal selber erzählen.

Ich wollte euch heute nämlich eine Abenteuergeschichte erzählen. Ich bin nämlich eine ganz schön tapfere Tiffy und meine Freundin Amy hat gesagt, dass ich wie Indihundo Jones in „Die Jagd nach dem Kristallkauknochen“ bin.

Wenn ich nämlich das Abenteuer wittere, dann kenne ich keine Angst mehr, dann kann mich nichts aufhalten. Nichtmal Arthur schenke ich dann noch meine Aufmerksamkeit. Ich habe nur noch mein Ziel vor Augen und verfolge dies mit erbarmungsloser Konsi…, erbarmungsloser Konsä… naja, ich verfolge es eben erbarmungslos!

Wir waren nämlich wieder an der Ostsee und da gibt es doch diese tollen Kletterfelsen und ich bin ganz alleine da hoch geklettert und die Menschin musste nur ein einziges Mal hinterher klettern, weil ich den Weg nach unten nicht mehr gefunden habe. Aber die anderen Male war ich ganz alleine da oben und bin auch ganz alleine wieder runter geklettert. Und wenn man ganz viel Glück hat, gibt es oben an den Felsen sogar leckere Grasbüschel die man futtern kann oder man findet etwas Interessantes in dem man sich wälzen kann.

Und der Strand ist ja eh klasse. Da sieht es jeden Tag anders aus, man kann ganz toll durch den Sand wetzen und Kekse suchen und spielen und die Wellen geben dem Ganzen immer einen Hauch von Gefahr.

Macht ihr eigentlich auch so gerne Urlaub wie ich?

Viele Grüße, eure Tiffi

Eine Antwort auf „Indihundo Jones und die Jagd nach dem Kristallkauknochen…“

  1. Liebe Tiffi,
    es ist schön mal wieder von Dir zu lesen – aber für Dein Frauchen war der Verlust und die Zeit danach sicher sehr schwer. Nur gut, dass Du da warst, Du hast sicher geholfen.
    Urlaub ist hier nicht so beliebt – wobei das nur die Meinung von Cara ist, denn Shadow kennt nur kurze Urlaube und er fand die immer ganz gut 🙂 Ich muss aber auch zugeben, wir machen ja oft Tagesausflüge und erleben dabei schon einiges – See und Meer gibt es bei uns ja sehr viel.
    Klasse, wie Du kletterst – schön vorsichtig und umsichtig … denn solche Steine können auch gefährlich sein. Du bist echt abenteuerlustig.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.